Süßkartoffel-Pudding

Foto: Donna Griffith

16. Juli 2017 – Pudding mal anders: Tosca Reno hat ihn in „Das große Eat-Clean Kochbuch”, Südwest Verlag, nicht als süße Nachspeise, sondern deftig mit pürierten Süßkartoffeln und Tofu zubereitet.

Für 7 Portionen benötigen Sie folgende

Zutaten:

Für den Pudding:

  • 900 g Süßkartoffelpüree
  • 375 g Seidentofu
  • 2 EL Honig
  • 1 TL gemahlene Vanille
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 TL geriebene Zitronenschale
  • ¼ TL Zimt
  • je ¼ TL gemahlene Nelken, Muskatnuss und Ingwer
  • 1 Prise Meersalz

Für die gewürzten Walnusshaufen:

  • 80 g Walnüsse gehackt
  • 2 EL Zucker
  • ½ TL Rosmarin, gehackt
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • ¼ TL Meersalz
  • 1 TL schwarze Melasse

Zubereitung:

Alle Zutaten für den Pudding in einen Standmixer oder eine Küchenmaschine geben und mixen. Maschine anhalten und mit einem Gummispatel das herunterschieben, was an der Innenseite des Behälters festhängt. Noch einmal 30 Sekunden mixen, bis eine cremige Masse entstanden ist. Masse abgedeckt für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen, damit die Masse fest wird.

Backofen auf 175 °C vorheizen. Die Walnüsse auf ein Backblech legen und im Ofen etwa 5 Minuten rösten, bis sie zu duften beginnen. Währenddessen Zucker, Rosmarin, Cayennepfeffer und Salz in einer kleinen Schüssel vermischen. Die gerösteten Nüsse dazugeben und alles gut verrühren. Melasse untermischen, bis alle Nüsse damit überzogen sind. Mithilfe von zwei Teelöffeln kleine Häufchen der Nussmischung auf das Backblech setzen. Für 1 Minute in den Backofen geben. Abkühlen und härten lassen.

Zum Servieren etwa 120 g der Puddingcrème in eine Dessertschüssel geben und mit 1 gehäuften EL der Walnusshäufchen bestreuen.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.