Silvester auf Mexikanisch

29. Dezember 2017 – Mit Sekt oder Champagner auf den Jahreswechsel anzustoßen, ist hierzulande ganz normal. Weite Teile Mittelamerikas würden darüber allerdings nur den Kopf schütteln. In Mexiko wird standesgemäß mit dem Nationalgetränk Tequila angestoßen! Der weltweit meistverkaufte und gleichzeitig höchstprämierte stammt aus dem Hause Cuervo: aus der ältesten noch betriebenen Destillerie Lateinamerikas, die bereits Mitte des 18. Jahrhunderts ihre Pforten geöffnet hat.

Edel in Silber und Gold

Ihre Spitzentropfen, der Reserva de la Familia in den Varianten Gold und Silber, werden aus handverlesener blauer Agave hergestellt. Erst nach sieben bis zwölf Jahren wird sie geerntet und mindestens drei weitere Jahre lang in Fässern aus französischer und amerikanischer Eiche gelagert. Ergebnis ist ein edler und samtiger Tequila Extra Anejo, der nur in limitierter Menge verkauft wird.

Zur Silvesterparty-Begrüßung eignet er sich hervorragend für eine ganz klassische Margarita. Nach dem Essen gibt es ihn dann als Straight Shot mit Salz und Limette oder als Slammer mit Bitter Lemon. Unerschrockene können ihn natürlich ebenso auf die scharfe Art genießen – mit Tabasco.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.