Seitan, Hirse und Tahin im Kürbis

Foto: EMF / Nadja Buchczik

9. Oktober 2017 – Eine prallgefüllte Vitaminbombe: Frische Kräuter, Gemüse und Getreide, abgeschmeckt mit Sojasoße, machen aus dieser Melonenfrucht einen ganz besonderen Schmaus. Esther Krahwinkel und Tanja Bunse haben das Gericht nach altbewährtem Rezept für „Iss, was du bist. Das 5-Elemente-Kochbuch”, EMF-Verlag, in Szene gesetzt.

Für 2 Personen benötigen Sie folgende

Zutaten:

  • 70 g Hirse
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 300 g Seitan aus dem Glas
  • 3 EL Olivenöl
  • 150 g Shiitake-Pilze
  • 150 g Champignons
  • 1 EL Mirin (Reiswein)
  • 2 EL Sojasoße
  • 3 Zweige Thymian, abgezupft
  • 1 mittelgroßer Hokkaido-Kürbis (ca. 1200 g)
  • 1 EL helles Tahin
  • 10–12 EL Gemüsefond
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Ume-Gewürz
  • 1 EL Kapern, in Olivenöl
  • 1 EL Öl
  • etwas Schnittlauch, gehackt

Zubereitung:

Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Die Hirse in einem Sieb heiß abbrausen und mit dem Rosmarin nach Packungsanweisung weich garen. Inzwischen den Seitan waschen, trocken tupfen und in kleine Stücke schneiden.

2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und den Seitan darin 5 Minuten von beiden Seiten goldbraun anbraten. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Die Pilze putzen, die Stiele entfernen, die Pilze in Scheiben schneiden und in einer weiteren Pfanne im restlichen Öl 5 Minuten anbraten. Mirin und 1 EL Sojasoße dazugeben, die Pilze schwenken und etwa 1 Minute braten. Dann Thymian und gebratenen Seitan unterheben.

Währenddessen den Kürbis waschen, der Länge nach halbieren und die Kerne entfernen. Die Hirse zum Seitan-Pilz-Mix gegeben und gut untermischen. Das Tahin in ein Schälchen geben und den Fond oder das Wasser in kleinen Portionen unterrühren, bis eine sämige Masse entstanden ist.

Tahin-Fond, das Olivenöl, die restliche Sojasoße, Ume-Gewürz und Kapern zum Seitan-Hirse-Mix geben und alles gut mischen. Es sollte nicht zu trocken, aber auch nicht zu feucht sein. Die Kürbishälften auf ein Backblech setzen und die Schale mit Öl einreiben, dann mit dem Mix füllen. Im Ofen 45 Minuten garen, bis der Kürbis weich ist. Zum Servieren mit Schnittlauch bestreuen.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.