Schwarze kubanische Tränen

28. März 2018 – Der neue Trend-Drink kommt aus Kuba und hört auf den Namen Tears’n’Tonic: Original kubanischer Rum von Black Tears, gemixt mit Tonic Water. Auf Eis und garniert mit einer Orangenzeste bringt er den Geist der „New Cuban Generation“ ins Cocktailglas.

Wider die Klischees

Denn Kuba hat mehr zu bieten als Salsa, US-Oldtimer, Zigarren – und Cuba Libre: ein Lebensgefühl, das sich nun auch in extravaganten Kreationen zum Trinken niederschlägt. So klingt es natürlich erst riskant, etwas so Gegensätzliches wie den „Black Tears Original Cuban Spiced Rum“ mit seinen würzig-süßen Aromen aus Kaffee, Vanille, Schokolade und Pfeffer mit herbem Tonic Water zu kombinieren. Er verstößt damit gewissermaßen gegen Klischees, von denen es in Kuba momentan so viele aufzubrechen gilt. Entsprechend unerwartet lecker und belebend ist der Drink, der schlicht und einfach Modernes mit Traditionellem verbindet.

Sie benötigen

  • 50 ml Rum
  • 100 ml Tonic Water
  • Orangenzeste
  • Eiswürfel

Rum und Tonic Water in ein Longdrink-Glas geben, mit Eis auffüllen und mit Orangenschale garnieren.

Literatur-Tipp:

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.