Rote Rosen: Das Kochbuch zur Kultserie

Foto: StockFood/ Jörg Lehmann

Foto: StockFood/ Jörg Lehmann

5. Oktober 2016 – Es wird gelacht, geweint, geliebt – und kulinarisch genossen: Seit November 2006 verzaubert die ARD-Telenovela „Rote Rosen” ihre Anhänger täglich mit Geschichten aus dem prallen Leben. Und die besten Gespräche finden dabei stets bei Tisch statt. Ob im Restaurant „Carla” oder zu Hause daheim in der Küche, die TV-Protagonisten schlemmen und lassen die Zuschauer dabei an ihrem spannenden Alltag teilhaben. Der Jan Thorbecke Verlag hat nun pünktlich zum Zehnjährigen das gleinachmaige Kochbuch zur Kultserie „Rote Rosen” herausgebracht.

Ein Muss für alle Fans

Hübsch arrangierte Gerichte wie Artischocken Verrine oder Merles Spinta-Süppchen machen es zu einem Augen- und Gaumenschmaus. Nicht fehlen dürfen dabei auch Theos berühmte Currywurst und Carlas beliebter Moussaka. Doch „Rote Rosen” ist mehr als ein reines Kochbuch. Es ist auch ein kleines Naschlagewerk, das mit zahlreichen Hintergrundinformationen rund um die Figuren und die Sendung aufwartet. Ein Muss für alle Fans!

Geschmorte Feigen mit Ziegenfrischkäse

Für 4 Personen benötigen Sie folgende

Zutaten:

  • 4 reife Feigen
  • 120 ml trockener Weißwein
  • ½ Zimtstange
  • 1 TL Anissamen
  • 1 Stück Zitronenschale
  • 4 EL Honig
  • 200 g Ziegenfrischkäse
  • 80 g Crème fraîche

rote-rosen-das-kochbuch_coverZubereitung:

Feigen halbieren oder vierteln. Weißwein mit Zimt, Anis, Zitronenschale und 2 EL Honig aufkochen und 4 Minuten offen kochen lassen. Die Feigen zugeben und 2 Minuten darin zugedeckt bei mittlerer Hitze garen, dann vom Herd ziehen und im Sud erkalten lassen.

Zum Servieren den Ziegenfrischkäse mit der Crème fraîche glattrühren und auf Dessertteller verteilen. Die Feigen dazu anrichten, mit dem Sud beträufeln und den übrigen Honig über den Frischkäse träufeln.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.