Rindersteaks mit getrockneten Chilis und Erdnüssen

Foto: Michael Graydon / Nikole Herriott / DK

5. Februar 2022 – Saftiges Fleisch scharf zubereitet und mit Biss: Trendiger könnte dieses Gericht kaum sein. New-York-Times-Bestseller-Autorin Alison Roman weiß eben, wie sie ihre Liebsten mit kultigen Gerichten verwöhnt. Nachlesen und -kochen kann sie nun jedermann dank des Buches „Nothing Fancy“, soeben erschienen im Dorling Kindersley Verlag.

Für 4 bis 6 Personen benötigen Sie folgende

Zutaten:

Für die Salsa:

  • 185 ml Raps- oder Traubenkernöl, plus mehr, falls nötig
  • 60 g getrocknete New-Mexican-Chilischoten, von den Stielen befreit
  • 60 g getrocknete Guajillo-Chilischoten, von den Stielen befreit und in Ringe
    geschnitten
  • 4 Knoblauchzehen, zerdrückt
  • 40 g Erdnüsse oder Haselnusskerne, ohne Fett geröstet
  • 2 EL Apfel- oder Weißweinessig
  • grobes Salz

Für das Steak:

  • 750 g Nierenzapfen, Beef Short Ribs, Rumpsteak oder ein anderes Rindersteak
  • grobes Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • ½ kleine Zwiebel, in feine Ringe geschnitten
  • 2 EL Rapsöl
  • 1 Bund Brunnenkresse, von harten Stielen befreit
  • 2 EL frischer Limettensaft, plus 2 Limetten, geviertelt
  • 1 Bund Koriandergrün, zarte Blätter und Stiele
  • 8–16 Maistortillas, angewärmt

Zubereitung:

Für die Salsa das Öl in einem kleinen Topf erhitzen. Chilis und Knoblauch darin bei mittlerer Hitze 4–6 Minuten braten, bis der Knoblauch goldbraun ist; den Topf dabei gelegentlich schwenken.Vom Herd nehmen. Die Erdnüsse hinzufügen und durch Schwenken mit Öl überziehen. Das Ganze im Mixer in kurzen Intervallen grob pürieren. Mit dem Essig in eine Schüssel geben und falls nötig Öl unterrühren, bis eine dickflüssige Soße entstanden ist. Die Soße salzen.

Das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen. Die Zwiebelringe in eine Schüssel Eiswasser legen, das mildert die Schärfe.

Das Öl in einer großen (gusseisernen) Pfanne erhitzen. Das Fleisch darin bei mittlerer bis hoher Hitze 4–6 Minuten braten, bis es von einem dunklen, unfassbaren Goldbraun ist. Wenden und die zweite Seite ebenso braten. Auf ein Schneidebrett legen und 5–10 Minuten ruhen lassen.

Die Brunnenkresse mit dem Limettensaft vermischen; salzen und pfeffern. Das Fleisch in Scheiben schneiden und mit der abgetropften Zwiebel, Brunnenkresse, Koriandergrün, Limettenspalten, Salsa und den Tortillas servieren.

Tipp: Die Salsa lässt sich bis zu 2 Wochen im Voraus zubereiten; abdecken und kalt stellen.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.