2014 Blaufränkisch Reserve von Rotweine Lang

8. September 2018 – Eine geheimnisvolle, nahezu schwarze Flasche, tiefdunkles Violett im Innern. Dieser Rotwein aus dem Burgenland ist schon rein äußerlich etwas ganz Besonderes. Der Blaufränkisch L1 Réserve DAC 2014 überzeugt aber noch mehr mit seinen inneren Werten. Vollreife Brombeeren, Kaffeeröstaromen und Nougat entfalten sich am Gaumen, weich und komplex. Eine herrliche Extraktsüße breitet sich aus, lang und vielschichtig – ein Genuss, der perfekt zu kräftigen Fleischspeisen passt, insbesondere zu Wild aller Art.

Ein Stückchen Frankreich in Österreich

Angebaut an 40 Jahre alten Hochberg-Rebstöcken, hat er noch rund anderthalb Jahre in neuen französischen Eichenfässern abgewartet, bevor er nun Trinkreife erreicht. Bei 18 Grad ist er ideal zum Genießen und laut seiner Macher mindestens zehn Jahre lagerfähig – verbunden mit der Chance, noch besser zu werden, als er jetzt schon ist.

Dazu passend:

Foto: Elixir Glassware

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.