Die Reise der Pflanzen in unsere Küche

1. Februar 2017 – Eine einzigartige Pflanzenvielfalt aus aller Welt begegnet dem Besucher, wenn er durch die ausschweifenden Weiten von Kew Gardens, dem Königlichen Botanischen Garden in London lustwandelt. Das heute erschienene Werk „Kew Gardens. Das Kochbuch”, Gerstenberg Verlag, vereint 101 Rezepte mit eben jenen Zutaten aus dem berühmten britischen Gewächshaus.

Ein bunt illustriertes Kochbuch

Von Kasachstan nach Kent wird der Leser zuvor auf eine Reise mitgenommen, bei der er Kurzweiliges über die Geschichte zahlreicher Pflanzen, Kräuter und Gewürze erfährt. Sechs Kapitel befassen sich mit den unterschiedlichsten Sorten aus Europa, Westasien, Zentral- und Südasien, Ost- und Südostasien, Afrika oder Amerika. Das Besondere: „Kew Gardens” ist kein klassisches Kochbuch. Es kommt gänzlich ohne Rezeptfotos aus – und ist dennoch ein optisches Highlight. Die Seiten werden nämlich untermalt mit farbigen und erfrischenden Illustrationen aus den Archiven des Royalen Botanischen Garten.

Morgen im Magazin: unser Bericht über das ebenfalls gerade erschienene Buch „Kew Gardens. Tees, Tonics & Cocktails

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.