Petit Fours mit Rote-Bete-Zimt-Crème

240_Petit Fours22. Mai 2015 – Volker Mehl, Autor von „Back to the Wurzeln“, bezeichnet seine Petit Fours als „Rezept für Feinmotoriker und alle, die mit Zeit nicht geizen”.

Für 35 Stück benötigen Sie folgende

Zutaten:

  • 6 Eier
  • Salz
  • 50 g Butter
  • 80 g Mehl
  • 40 g Stärke
  • 300 g Puderzucker
  • 1 kleine Knolle gekochte Rote Bete
  • 100 g Frischkäse
  • 3 EL Crème fraîche
  • 2 TL Honig
  • 1 TL gemahlener Zimt
  • Saft von 1 Zitrone
  • 1 EL Rote-Bete-Saft

Back to the Wurzeln_CoverZubereitung:

Den Ofen auf 200 °C vorheizen. Die Eier trennen und das Eiweiß mit etwas Salz mit dem Handrührgerät steif schlagen. Die Butter in einem Topf schmelzen lassen. Das Mehl und die Stärke mischen. Die Eigelbe mit 6 EL lauwarmem Wasser und 100 g Puderzucker mit dem Handrührgerät schaumig rühren. Den Eischnee auf die Eigelbmasse geben und die geschmolzene Butter hinzufügen. Die Mehl-Stärke-Mischung durch ein Sieb darübergeben und alles mit einem Teigschaber vorsichtig unterheben.

Jeweils die Hälfte der Teigmasse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben, dünn ausstreichen und im Ofen 6 bis 8 Minuten lang backen. Anschließend den Teig auskühlen lassen, stürzen, das Backpapier abziehen und die Teigplatte der Länge nach erst in 4 Streifen und danach in Stücke von 2 cm schneiden.

Für die Crème: Die gekochte Rote-Bete-Knolle in feine Würfel schneiden. Mit Frischkäse, Crème fraîche, Honig ud Zimt in einer Schüssel cremig verrühren. Die Crème auf Teigstücke streichen und jeweils mit einem anderen Stück belegen.

Für die Glasur: Den restlichen Puderzucker, den Zitronen- und den Rote-Bete-Saft cremig verrühren und die Petit Fours damit glasieren.

Tagged , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.