Pandan-Pfannkuchen aus Bali

29. Juli 2017 – Die asiatischen Spezialitäten werden in Indonesien meist zum Frühstück gereicht. Bereitet man sie mit einer besonderen Paste zu, verwandeln sie sich zu kleinen giftgrünen Delikatessen. In „East”, Hölker Verlag, verraten Leanne Kitchen und Antony Suvalko, mit welcher.

Für 6 Stücke benötigen Sie folgende

Zutaten:

Für die Füllung:

  • 90 g geriebener Palmzucker
  • 150 g frisch geriebenes Kokosfleisch

Für die Pfannkuchen:

  • 5 Pandanblätter, gehackt
  • 100 ml Kokosmilch
  • 1 Ei
  • 150 g Weizenmehl
  • 1 Prise Meersalz
  • Pflanzenöl zum Braten

Zubereitung:

Für die Füllung den Palmzucker mit 80 Milliliter Wasser in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze aufkochen und unter gelegentlichem Rühren 4 Minuten kochen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Den Sirup in eine Schüssel umfüllen und abkühlen lassen. Das Kokosfleisch gründlich untermischen.

In der Zwischenzeit die Pandanblätter mit 200 Milliliter Wasser in der Küchenmaschine oder mit dem Mixstab pürieren. Die Mischung durch ein feines Sieb gießen, dabei das Blattpüree gut ausdrücken. Die festen Rückstände entsorgen.

Die Pandanflüssigkeit mit Kokosmilch, Ei, Mehl und Salz in der Küchenmaschine oder mit den Quirlen des Handrührgeräts zu einem dünnen Pfannkuchenteig mixen. Falls nötig, noch etwas Wasser zugeben. Der Teig sollte die Rückseite eines Löffels mit einer dünnen Schicht überziehen.

Eine kleine beschichtete Pfanne (16 Zentimeter Durchmesser) bei mittlerer bis hoher Temperatur heiß werden lassen und den Boden mit etwas Öl bepinseln. 2½ Esslöffel Pfannkuchenteig in die Pfanne geben und durch Schwenken dünn verteilen. Den Pfannkuchen 2 Minuten backen, bis die Oberseite fest ist, dann wenden und in weiteren 1–2 Minuten fertig backen. Den Pfannkuchen auf einen Teller heben. Den übrigen Teig ebenso verarbeiten.

Auf jeden Pfannkuchen in der Mitte einen 9 Zentimeter langen Streifen Kokosfüllung geben, die Seiten darüberschlagen und den Pfannkuchen aufrollen. Die Pfannkuchen servieren und übrige Füllung dazureichen.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.