Monochromes Kochen: Menüs in Violett, Orange und Blutrot

Violettes Menü. Fotos (2) Prestel Verlag

Violettes Menü. Fotos (2): Prestel Verlag

13. Juli 2014 – Violette Kartoffelchips, karamellisierte Früchte mit orangenem Käse oder blutrot gefüllte Paprikaschoten: Monochromes Kochen belohnt nicht nur mit neuen Geschmackserlebnissen. Speisen mit ein und derselben Farbe zuzubereiten, ist auch ein wahrer Augenschmaus und eine Herausforderung für all diejenigen, die es experimentell mögen.

Zwei Jahre lang haben die Autoren von „Kochen nach Farben. 12 Farben – 12 Menüs”, Prestel Verlag, Kreationen mit neuen farblichen Akzenten ausprobiert, spontan improvisiert, mehrfach nachgekocht und dabei alternative Zutaten und Gewürze für bekannte und traditionelle Rezepte gefunden. Das Ergebnis: „Von süß bis salzig und deftig bis lieblich sind alle Gaumenfreuden vorhanden. Da mit einem einzelnen Gericht nicht wirklich eine intensive einfarbige Geschmackserfahrung erlebbar wird, haben wir das Thema auf ganze Menüs ausgeweitet”, sagen Tatjana Reimann und Caro Mantke. Jedes Mahl besteht somit aus mehreren Gängen. Zum violetten Motto werden etwa Blaukraut-Suppe, Blaue Tortillas und Blaubeer-Törtchen serviert. Dazu gibt’s die passenden Getränke: „Violet Moon” und violette Smoothies.

Ob weiß, schwarz, orange, rot oder grün – die Gerichte wurden nach einer Art Saisonkalender-Analyse entwickelt. „Alle Zutaten sollten möglichst frisch und regional sein, denn nur dann sind sie aromatisch, reif, saftig und, ganz pragmatisch, leicht erhältlich.” Auf diese Weise können alle Nuancen auf natürliche Weise in der Küche umgesetzt werden: im Sommer kräftige Tupfer, im Winter die Nicht-Farben; das Frühjahr startet mit sanften Schattierungen und der Herbst bietet satte, reife Töne.

Violette Kartoffellchips mit Brombeeren

Für 4 Personen benötigen Sie folgende

Zutaten

  • 600 g violette Kartoffeln (z.B. Blaue Elise)
  • 250 g Brombeeren
  • 250 ml Erdnussöl
  • Salz

Zubereitung

Kartoffeln schälen und in sehr dünne Scheiben hobeln. Mit etwas Mehl bestäuben und in einer Pfanne in heißem Erdnussöl schwimmend ausbacken. Chips einzeln auf Küchenkrepp abtropfen lassen und mit Salz bestreuen. Mit frischen Brombeeren servieren (im Foto oben rechts).

Violetter Smoothie

Zutaten

  • 200 g Blaubeeren
  • 2 reife Bananen
  • 100 ml Joghurt (3,8 % Fettanteil)
  • 250 ml Milch
  • 2 EL Honig
  • 8 Eiswürfel

Zubereitung

Alle Zutaten in einem Mixer schaumig schlagen und auf 4 Gläser verteilen (im Foto Mitte unten).

Karamellisierte Früchte mit orangenem Käse

Oranges Menü

Oranges Menü

Zutaten

  • 16 Physalis
  • 8 Aprikosen
  • 8 Mispeln
  • 8 Kumquats
  • 150 g Red-Leicester-Käse
  • 30 g weißer Zucker
  • 2 EL Zitronensaft
  • 50 ml Wasser

Zubereitung

Früchte waschen und trocken tupfen, je nach Größe halbieren oder vierteln. Zucker in einen kleinen Topf geben und unter ständigem Rühren goldbraun karamellisieren. Mit heißem Wasser ablöschen, Zitronensaft hinzufügen und 1 Minute unter Rühren köcheln lassen. Klein geschnittene Früchte darin schwenken und auf Dessertteller verteilen. Zusammen mit dem in dünne Scheiben geschnittenen Käse servieren (im Foto rechts unten).

Weizengras-Saft

Sie benötigen 250 g frisch gezogenes Bio-Weizengras, das sie durch einen Entsafter pressen und in kleine Gläser füllen. Es sollte dann sofort getrunken werden.

Tagged , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.