Mandelkuchen aus der Pfanne

Foto: Nicolas Lobbestael

5. November 2017 – Ohne zu backen und in einer handelsüblichen Pfanne entsteht dieser Kuchen, den Stéphanie de Turckheim in ihrem Buch „Die besten Kuchen aus der Pfanne: Backen ohne Backofen“, Bassermann Verlag, vorstellt.

Für 4 Personen benötigen Sie folgende

Zutaten:

  • 2 Eier
  • 150 g Naturjoghurt
  • 40 g brauner Zucker
  • 3 EL Oliven-, Sonnenblumen- oder Traubenkernöl
  • 50 g Speisestärke
  • 50 g Reismehl
  • ½ Päckchen glutenfreies Backpulver
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 1 EL abgeriebene Bio-Zitronenschale
  • etwas Pflanzenöl für Pfanne und Teller

Für die Glasur

  • 2 EL Zitronensaft
  • 125 g Puderzucker

Zubereitung:

Die Eier in einer Schüssel verquirlen. Joghurt, Zucker und Öl zugeben und alles mit einem Schneebesen gut vermengen. Speisestärke, Reismehl und Backpulver unterrühren. Mandeln und Zitronenschale einarbeiten, bis ein glatter Teig entsteht.

Die Pfanne mit etwas Öl einpinseln und bei niedriger Temperatur auf den Herd stellen. Sobald sie heiß ist, einen zugeschnittenen Backpapierkreis hineinlegen. Den Teig in die Pfanne füllen, den Deckel auflegen und den Kuchen bei kleinster Hitze 20–45 Minuten garen (Induktionsherd: Stufe 3–4, Garzeit: 15–20 Minuten).

Sobald die Oberfläche trocken ist, den Kuchen mit Hilfe eines gut gefetteten Tellers wenden und von der anderen Seite einige Minuten weitergaren. Den Kuchen auf einen Teller setzen und vollständig abkühlen lassen.

Für die Glasur Zitronensaft und Puderzucker verrühren, bis eine halbfeste Masse entsteht. Die Glasur mit Pinsel oder Spatel auf den Kuchen streichen und vor dem Servieren fest werden lassen.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.