Lizza statt Pizza

9. Mai 2017 – Mehl, Hefe, Salz und Wasser machen den Teig für eine gewöhnliche, kohlenhydratreiche Pizza aus. Wer es lieber Low Carb mag, für den gibt es jetzt Lizza, dessen glutenfreier Boden hauptsächlich aus Kokosmehl, Lein- und Chiasamen besteht.

Minz-Melonen-Lizza

Für eine Lizza benötigen Sie folgende

Zutaten:

  • 1 Lizza
  • 2 kleine Zucchini
  • 150 g Frischkäse
  • ¼ Galia-Melone
  • frische Minze
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Leinöl
  • Pfeffer
  • Salz

Zubereitung:

Die Lizza mit einer Gabel auf beiden Seiten mehrmals anstechen und anschließend mit 1 EL Olivenöl einpinseln. Zucchini waschen und der Länge nach in dünne Scheiben schneiden. Mit dem restlichen Olivenöl einreiben.

Lizza im vorgeheizten Backofen (200 °C Ober-/Unterhitze) für 6 Minuten backen. Herausnehmen, wenden und die Zucchinischeiben ebenfalls auf das Backblech legen. Für weitere 6 Minuten backen.

Anschließend Lizza mit dem Frischkäse bestreichen, gegrille Zucchinischeiben darüber legen und mit Pfeffer und Salz würzen. Für weitere 6–8 Minuten in den Backofen geben, bis die Lizza schön knusprig ist.

In der Zwischenzeit die Melone mit einem Sparschäler in hauchdünne Scheiben schneiden, Minze waschen und grob hacken.

Lizza aus dem Ofen nehmen und sofort mit der Melone und den Minzblättern belegen. Zum Schluss das Leinöl darüber träufeln.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.