Limetten-Kokos-Torte mit Matchacrème

aiya_kokos_goedke_roher_Matcha_Limetten_Kuchen_0512. Juni 2016 – Hingucker de luxe: Zartgrüne Obstrosen mit erbsenfarbenen Blumenblättern und dekorativen Essblüten machen aus diesem Kuchen ein kleines Kunstwerk.

Für 8 Portionen benötigen Sie folgende

Zutaten:

Für den Boden:

  • 100 g ganze Mandeln
  • 100 g weiche Datteln
  • 2 EL Kokosraspel von Dr. Goerg
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Wasser

Für die Füllung:

  • 200 g Cashewkerne
  • 1 EL Apfelessig (optional)
  • 100 g Kokosöl
  • 75 g Kokosmus
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 7 EL Kokosblütenzucker
  • 1 Prise Salz
  • 3 Limetten, Zesten und Saft
  • 1 EL Matcha for Cooking Tsuki von aiya

aiya_kokos_goedke_roher_Matcha_Limetten_Kuchen_006Zubereitung:

Die Cashewkerne in ein hohes Gefäß geben, komplett mit Wasser bedecken, einen Esslöffel Apfelessig dazugeben und die Kerne mindestens fünf Stunden oder über Nacht einweichen lassen.

Eine kleine Springform (Ø 18 cm) mit Backpapier auslegen oder sechs Papierförmchen in eine Muffinform legen.

Alle Zutaten für den Boden in einen Mixer geben und auf höchster Stufe so lange zerkleinern, bis eine krümelige Masse entsteht, die zusammenhält, wenn man sie zusammendrückt. Ist sie zu trocken, einfach etwas Wasser dazugeben und erneut mixen.

Die Kokos-Mandelmasse in die Springform oder Muffinförmchen geben, gleichmäßig verteilen und mit einem Löffelrücken fest andrücken. Die Form in den Kühlschrank stellen.

Die Cashewkerne in ein Sieb geben und gut abspülen. Das Kokosöl und Kokosmus zusammen in einen kleinen Topf geben und bei niedriger Temperatur schmelzen lassen. Die Kokosmilchdose öffnen und mit einem Esslöffel die feste Kokoscrème, die sich oben abgesetzt hat, herausnehmen.

Alle Zutaten, bis auf die Limette und den Matcha, in den Mixer geben und 5-10 Minuten pürieren, bis eine möglichst glatte Masse entstanden ist. Zuletzt die Limettenzesten und den Saft dazugeben und unterrühren. Abschmecken und bei Bedarf nachsüßen.

Eine Hälfte der Cashewcrème in die Springform geben, glatt streichen und mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen. Die restliche Creme bei Zimmertemperatur aufbewahren, damit sie nicht fest wird. Einen Esslöffel Matcha zur Cashewcrème geben und mit dem Mixer gut unterrühren. Die Matchacrème nun in die Springform auf die Limettencrème geben und gleichmäßig verteilen. Den rohen Matcha-Limettenkuchen für mindestens sieben Stunden in den Kühlschrank stellen, bis die Masse fest geworden ist. Alternativ kann der Kuchen auch für etwa vier Stunden in den Tiefkühler gestellt werden.

Um den Kuchen aus der Form zu lösen, ein Messer unter heißes Wasser halten, abtrocknen und damit am inneren Rand der Springform vorsichtig einmal um den Kuchen schneiden.

Den Matcha-Limetten-Kuchen auf einen großen Teller geben und mit frischem Obst, Schokolade, gehackten Nüssen oder essbaren Blüten dekorieren.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.