Leckere Geschenke selbst gemacht

Leckeres Olivenbrot von Herzen schenken

Kreativ verpacktes und selbst gemachtes Oliven-Rosmarin-Brot ist einer von insgesamt 41 „Grüßen aus der Küche” der Autoren.

7. August 2014 – „Liebe geht durch den Magen” und „Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft”. Es scheint fast so, dass Lisa Nieschlag und Lars Wentrup diese beiden alten Weisheiten zum Credo ihres neuen Buchs gemacht haben. „Grüße aus meiner Küche – Leckere Geschenke selbst gemacht“, Hölker Verlag, ist eine gelungene Mischung aus Rezeptbuch, Geschenke-Ratgeber und Bastelvorlagen-Sammlung: Alles zusammen ergibt ein kleines Kompendium, aus dem all diejenigen schöpfen können, die von Herzen etwas ganz Persönliches schenken wollen, das nicht teuer ist, aber dennoch nicht nach Selbstgemacht im negativen Sinne aussieht.

Von süß bis salzig, aber immer kulinarisch-kreativ

Es sind die süßen und salzigen Mitbringsel, die es den beiden Diplom-Designern und Hobbyköchen angetan und die sie nun liebevoll in ihrem Buch zusammengetragen haben: etwa Himbeer-Brownies zum Muttertag, fruchtige Müsliriegel als Reiseproviant für gute Freunde oder Nachbarn, scharfe Maissuppe mit Sternchen-Croûtons für die Liebste. Kreative Tipps zum Verpacken gibt’s gleich dazu. Selbst an die Etiketten für die kulinarischen Geschenke haben die Autoren gedacht; sie sind integriert als Kopiervorlagen in bunt und schwarz-weiß.

Rezept: Scharfe Maissuppe mit Sternchen-CroûtonsMaissuppe für Marie: Leckere Geschenke selbst gemacht

Für 600 ml benötigen Sie folgende

Zutaten:

  • 1 kleine Schalotte
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Dose Mais (Abtropfgewicht: 285 g)
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • ½ Chilischote
  • 200 ml Sahne
  • ¼ Rolle Blätterteig (aus dem Kühlregal)

Zubereitung:

Die Schalotte schälen und in Ringe schneiden. Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Schalotte darin glasig dünsten. Den Mais zugeben und die Gemüsebrühe angießen. Die Chilischote halbieren, die Samen entfernen, die Schote in Ringe schneiden und in den Topf geben. Aufkochen lassen. Die Sahne hinzufügen und die Suppe mit einem Pürierstab fein pürieren.

Backofen auf 175 °C vorheizen. Für die Croûtons mit einem kleinen Keksausstecher Sterne aus dem Blätterteig stechen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und im Ofen backen, bis die Sterne goldgelb sind.

Verpackungstipp:

Die Croûtons können in kleinen Glasröhrchen verschenkt werden, wie sie im Supermarkt beispielsweise für die Verpackung von Vanilleschoten benutzt werden.

Rezept: Whisky-Karamell-SoßeLeckere Whisky-Karamell-Soße selbst gemacht

Für 1 Flasche à 250 ml benötigen Sie folgende

Zutaten:

  • 200 g Zucker
  • 175 ml Schlagsahne
  • 1 EL Butter
  • 2 EL Whisky

Zubereitung:

Den Zucker in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren schmelzen lassen, bis der Karamell dunkelgold ist und keine Klümpchen mehr zu sehen sind. Den Topf vom Herd nehmen und vorsichtig die Sahne unterrühren. Den Topf zurück auf den Herd stellen und bei kleinster Temperatur so lange rühren, bis der Karamell wieder flüssig ist. Butter und Whisky hinzufügen, gut vermengen und in eine sterilisierte, also zuvor  bei höchster Temperatur in der Spülmaschine gespülte, Flasche füllen.

Vor dem Verzehr die Soße auf Zimmertemperatur erwärmen, um sie zum Beispiel über Eis zu gießen.

Tagged , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.