Kletzennudeln

Foto: Eisenhut & Mayer

4. Juni 2017 – Sie duften herrlich nach Zimt und Honig und erinnern an die guten alten Zeiten. Elisabeth Ruckser hat die mit Birnen gefüllten Taschen in ihrem Werk „Aus Omas Kochbuch”, Servus Verlag, auf den Tisch gezaubert.

Für 4 Portionen benötigen Sie folgende

Zutaten:

  • 300 g Mehl
  • 1 Ei
  • Salz
  • 300 g gedörrte Birnen
  • 300 g Quark
  • 3 EL Honig
  • 60 g Puderzucker
  • ½ TL Zimt
  • 1 Messerspitze Nelkenpulver

Für die Garnitur:

  • braune Butter
  • Zimt
  • Puderzucker

Zubereitung:

Aus Mehl, Ei, Salz und 200 ml lauwarmem Wasser den Nudelteig kneten und 1 Stunde ruhen lassen. Birnen über Nacht kalt einweichen, dann im Einweichwasser weich kochen.

Stiele und Gehäuse entfernen. Mit Quark, Puderzucker, Zimt, Honig und Nelkenpulver verkneten. Aus der Masse mittelgroße Kugeln formen. Teig ausrollen und die Kugeln 5 cm vom Rand in einer Reihe auflegen. Teig so darüberschlagen, dass man ihn rund um die Kugel zusammendrücken kann. Mit dem Teigrad halbkreisförmig ausschneiden, Rand festdrücken.

In einem Topf mit Salzwasser je nach Größe 5–10 Minuten kochen. Auf dem Teller mit brauner Butter beträufeln und mit Zimt und Puderzucker bestreuen.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.