Ein rasanter Streifzug durch die Jahrhunderte Deutschlands

14. Mai 2018  – Was unzählige Historien-Bände und Lexika nicht schaffen, gelingt James Hawes jetzt in nur einem Buch. In „Die kürzeste Geschichte Deutschlands“, Propyläen Verlag, nimmt er den Leser mit auf eine rasante Reise durch 2000 Jahre deutsche Vergangenheit: von den alten Germanen über die Römer bis in die Gegenwart des 21. Jahrhunderts.

Informativ, unterhaltsam, leichtfüßig

Unterhaltsam und kurzweilig führt der Autor durch die einzelnen Epochen. Dabei geht es ihm nicht um eine wissenschaftlich-lückenlose Aneinanderreihung von Fakten. Die Höhepunkte werden prägnant und spannungsvoll exponiert. So greift er beispielsweise Meilensteine wie die sächsische Machtübernahme, das silberne Zeitalter, die Reformation und die Einflüsse des Eisernen Kanzlers Bismarcks auf. Geschichte wird hier sozusagen in kleinen, verdaulichen Häppchen serviert.

Fazit: eine mit Informationen prall gefüllte und zugleich leichtfüßige Lektüre, die zwar auf der einen Seite Vergangenes reflektiert, andererseits auch als hoffnungsvoller Ausblick auf die Zukunft und Hommage gedeutet werden kann.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.