Italienische Küche ganz anders: neapolitanisch nämlich!

Foto: Pia Negri

Foto: Pia Negri

26. Oktober 2015 – Wenn Luisa kocht – so auch der Titel ihres soeben erschienenen Buchs – kommt Neapel auf den Tisch. Dann zaubert die Wahl-Berlinerin typische alte und neu komponierte Gerichte aus ihrer Heimat. Die 50 besten hat sie nun zusammengetragen und aufgeschrieben.

Hundert Prozent Neapel

Ihre Leser nimmt sie mit auf eine kulinarische Reise in den Süden Italiens. Natürlich ist ihr Werk dabei mehr als eine Aneinanderreihung von besonderer Pizza oder Pasta. Luisa Giannitti räumt gründlich auf mit den liebevollen Vorurteilen, was italienische Küche ist und was nicht. Und doch vermittelt sie exakt das Lebensgefühl aus ihrem Land. Was sie präsentiert, ist nicht nur köstlich, sondern gleichzeitig auch temperamentvoll und geistreich!

Basilikum-Crème mit Haselnusskrokant

Für 4 Personen benötigen Sie folgende

Zutaten:

  • 1 Topf frisches Basilikum
  • 6 EL Olivenöl
  • Meersalz, Pfeffer
  • 30 g Pinienkerne
  • 2 EL Haselnusskrokant
  • 200 g Robiola-Käse

Edel_HC_LuisaKochtZubereitung:

Die Basilikumblätter zupfen und waschen. Mit einem Pürierstab sämtliche Zutaten und einen Eiswürfel in einem hohen Becher fein pürieren. Durch den Eiswürfel bleibt die grüne Farbe hell und intensiv. Die Crème sollte weder zu flüssig noch zu dick sein. Sieht sie zu fest aus, ein paar TL Olivenöl zur Masse geben.

Abschmecken, eventuell mit Salz und Pfeffer nachwürzen. Mit Haselnusskrokant dekorieren.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.