Die Hochzeitsbäckerinnen

Nougat-Himbeer-Schüsserl_S.10622. Juni 2015 – Weit über die Grenzen Österreichs hinaus ist das Burgenland bekannt für seine außergewöhnlichen Kekse und Schnitten, Kipferl und Krapferl. Und die werden ganz besonders gern auch zu Hochzeiten gebacken und genossen. Inzwischen ist dort eine regelrechte Industrie entstanden mit Frauen, die sich als reine Hochzeitsbäckerinnen erfolgreich selbstständig gemacht haben.

Burgenländisch heiraten und genießen

Zehn von ihnen stellen Bernhard Wieser und Michael Rathmayer in ihrem soeben erschienenen Buch „Burgenländische Hochzeitsbäckerinnen” vor, inklusive insgesamt 40 Rezepten, die den Lesern das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen und dem einen oder anderen durchaus Lust aufs Heiraten bereiten könnten. Klassische mehrstöckige Hochzeitstorten sucht man hier übrigens vergebens. Die burgenländische Tradition ist eine andere: Mehlspeisen im Fingerfood-Format: Das gibt’s kaum irgendwo anders zum schönsten Tag des Lebens.

Cover_HochzeitsbäckerinnenNougat-Himbeer-Schüsserl

Sie benötigen folgende

Zutaten:

  • 175 g Mehl
  • 125 g Butter
  • 1 Eigelb
  • 60 g Puderzucker
  • Haselnusscrème
  • Milchschokolade
  • 1 TL Rum
  • Himbeermarmelade
  • Pistazien, gerieben

Zubereitung:

Mehl, Butter, Eigelb und Puderzucker zu einem Teig kneten. Teig in Schüsselformen drücken und bei 160 °C (Ober-/Unterhitze) ca. 10 bis 15 Minuten goldbraun backen. Anschließend vorsichtig aus den Formen klopfen und auskühlen lassen.

Zerlassene Haselnusscrème mit zerlassener Milchschokolade vermischen und etwas Rum beigeben, bis die Masse härter, aber noch zu bearbeiten ist. In die Mitte der Teigschüssel mit einem Spritzbeutel einen Punkt Himbeermarmelade setzen und dann die Crème kreisförmig anordnen. Abschließend geriebene Pistazien auf die Marmelade streuen.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.