Herbstanfang

3. September 2017 – Deftig und mit einer leicht s├╝├čen Note, so schmeckt diese aromatische Speise, die so langsam auf den Herbst vorbereitet. Gill Meller bef├╝llte den schmackhaften K├╝rbis f├╝r ÔÇ×Sammeln. Ernten. KochenÔÇŁ, Knesebeck Verlag.

F├╝r 2 Personen ben├Âtigen Sie folgende

Zutaten:

  • 2 kleine Hokkaido┬ş K├╝rbisse
  • 2 kleine Fenchelknollen
  • 2 EL Oliven├Âl, extra vergine
  • 1 Handvoll Fenchelgr├╝n
  • 125 g Perlgraupen (aus Gerste)
  • 100 g Cheddar, gerieben
  • 25 g Butter
  • 1 Knoblauchzehe, gesch├Ąlt und gerieben
  • Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

Den Backofen auf 180 ┬░C vorheizen. Die K├╝rbisse mit einem scharfen, schweren Messer unten begradigen, damit sie gerade stehen. Einen Deckel rund um den Stielansatz herausschneiden, beiseitestellen. Mit einem Metalll├Âffel Kerne und das faserige Innere entfernen, sodass eine saubere H├Âhlung entsteht.

Den Fenchel putzen, die Knollen halbieren und jede H├Ąlfte in 3 bis 4 Spalten schneiden. Die K├╝rbisse in einen Br├Ąter stellen, die Fenchelspalten darum herumlegen und die K├╝rbisdeckel dazwischenschieben. Alles, auch das K├╝rbisinnere, mit ├ľl betr├Ąufeln. Mit Salz und Pfeffer w├╝rzen und etwas Fenchelgr├╝n dar├╝berstreuen. Den Br├Ąter 45 bis 60 Minuten in den Ofen stellen, bis der K├╝rbis und auch der Fenchel weich sind.

W├Ąhrenddessen die Graupen in einen Topf geben, mit Wasser bedecken und bei mittlerer Hitze 25 bis 30 Minuten k├Âcheln lassen, bis sie weich sind, aber immer noch Biss haben. Gut abtropfen lassen und in eine gro├če Sch├╝ssel umf├╝llen.

Den Br├Ąter aus dem Ofen nehmen und den gebratenen Fenchel zu den Graupen geben. Cheddar, Butter und Knoblauch hinzuf├╝gen. Alles kr├Ąftig salzen und pfeffern, gut verr├╝hren und die Graupenmischung zu gleichen Teilen in die gebratenen K├╝rbisse f├╝llen. Die K├╝rbisse in den Br├Ąter setzen und ohne K├╝rbisdeckel 8 bis 10 Minuten im Ofen erw├Ąrmen. Danach die K├╝rbisdeckel aufsetzen und sofort mit saurer Sahne und gr├╝nem Salat servieren.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.