Gin 27: nach schweizerischem Geheimrezept

2. Dezember 2018 – Wacholder ist drin, das ist klar. Auch die Koriandernote ist unverkennbar, ebenso die typisch asiatischen Gew├╝rze und Kr├Ąuter, die ihn frisch und w├╝rzig zugleich machen. Alles andere jedoch ist gut geh├╝tetes Betriebsgeheimnis in Appenzell, geradezu typisch f├╝r Produkte aus dem beschaulichen Ort in der Schweiz. Damit umweht das Destillat etwas Geheimnisvolles und macht den Gin 27 noch interessanter.

Alte Kr├Ąutergeheimnisse und verwirrende Zahlenspiele

Ein Leichtgewicht ist die Spirituose ├╝brigens keinesfalls. Nicht, wie ihr Name vermuten l├Ąsst, gin-untypische 27 Volumenprozent Alkohol sind in der Flasche, sondern ordentliche 43. Die Zahl verdankt der Premium Dry Gin schlicht und ergreifend seinem Entstehungsort, der Weissbadstrasse 27 in Appenzell.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.