Gourmetküche: gesund und lecker

Metabolic Balance, Gourmetküche, Frank Heppner, Kochbuch

Foto: Südwest Verlag / Felix Holzer

2. Februar 2015 – Rezeptideen für eine gesunde Ernährung, insbesondere wenn sie ein Koch von Welt aufgeschrieben hat, kranken häufig an einem Problem: Die Zutaten sind bestenfalls im Bioladen, manchmal auch nur in spezialisierten Online-Geschäften zu bekommen. Bei Starkoch Frank Heppner ist das anders. Seine Rezepte tun Bauch und Seele gut, sind einfach nachzukochen, und die Ingredenzien hat jeder normale Supermarkt vorrätig.

Genuss als Ansatz, nicht Wissenschaft

Metabolic Balance. Gourmetküche” ist Genuss pur. Hier gibt es keine Verbote und Prinzipienreitereien, sondern kreative Küche für den ganzen Tag. Egal ob Fleisch, Fisch oder Vegetarisches, Kaltes und Salate, Menüs und ausgefuchste Frühstücksideen – Frank Heppner und sein Co-Autor Dr. Wolf Funfack haben einen allumfassenden Rezeptband in inzwischen zweiter Auflage vorgelegt. Da werden keine Kalorien gezählt, mit Eiweißen oder Kohlenhydraten jongliert, sondern schlicht und ergreifend gesund geschlemmt. Besonders wichtig ist den beiden: bewusst essen und wieder ein Gefühl zu bekommen für den Eigengeschmack frischer, guter Lebensmittel. Alles andere kommt dann fast von allein!

Scharfes Avocado-Mango-Chutney mit Weißkäse

Für 1 Portion benötigen Sie folgende

Zutaten:

  • ½ Bund Petersilie
  • 1 Portion Weißkäse in Salzlake nach Feta-Art
  • 1 Portion Mango
  • 1 Portion Gemüse (Zwiebel, Avocado)
  • frischer Ingwer
  • ½ Chilischote
  • einige Blätter Minze
  • 1 EL weißer Balsamicoessig

Metbolic Balance_CoverZubereitung:

Die Petersilie kurz unter fließendem kalten Wasser waschen, trockenschütteln und sehr fein hacken. Den Käse in mundgerecht große Würfel schneiden und in der Petersilie wälzen.

Für das Chutney die Mango schälen, das Fruchtfleisch vom Kern lösen und in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel abziehen und würfeln. Den Ingwer schälen und fein hacken. Von der Chilischote nach Bedarf die Samen entfernen und das Fruchtfleisch klein schneiden. Die Minzeblätter waschen, trockenschütteln und in feine Streifen schneiden.

Mango, Zwiebel, Ingwer, Chili, Minzeblätter, Essig und nach Bedarf wenig Wasser zusammen aufkochen. Zugedeckt bei schwacher Hitze zu einem sämigen Chutney einkochen.

Die Avocado schälen, den Kern entfernen und das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. Unter das weiche Chutney mischen und nicht mehr mitkochen. Das Avocado-Mango-Chutney mit den Käsewürfeln auf einem Teller anrichten.

Tipp:

Als Alternative zur Mango kann man Pfirsiche und Nektarinen nehmen. Es soll aber immer frisches Obst sein. Denn Dosenware enthält Zucker. Optisch schön und geschmacklich verführerisch gut, munden auch rote Zwiebeln in diesem Chutney.

Tagged , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.