Geständnis mit Stachelbeere

Foto: Martin Gentschow

9. Oktober 2018 – Sterneküche hoffähig zu machen und so zu vereinfachen, dass sie jeder daheim problemlos nachkochen kann, dieses Ziel verfolgt Anthony Sarpong mit seinem ersten Buch „Anthony’s Kitchen”, Südwest Verlag. Er zeigt darin große kulinarische Kunststücke – nicht nur für den besonderen Anlass, sondern für etliche Gelegenheiten.

Maximale Qualität

Aus jedem Gericht zaubert der Geschmacks-Virtuose einen Gaumenschmaus, der aus den besten saisonalen und regionalen Zutaten hergestellt wird und auch optisch für maximale Qualität steht: Die Spargelsuppe an Wirsing ist filigran arrangiert in zartem Grün auf Weiß. Ravioli Negri überzeugen in tiefem Schwarz. Bunt wird’s bei Reh auf Aprikose und dieses delikate Marzipan-Amaranth-Parfait namens „Geständnis mit Stachelbeere” (r.) überzeugt im Schimmer-Look.

Für 4 Portionen benötigen Sie folgende

Zutaten:

  • 50 g Amaranth
  • 150 ml Vollmilch
  • Vanillepulver
  • 1 Prise Salz
  • 200 g Marzipanrohmasse
  • 150 ml Sahne
  • 2 cl Amaretto
  • 1 Ei
  • Butter
  • Schokolade
  • 100 g Stachelbeeren
  • 2 cl Likör

Zubereitung:

Amaranth mit Milch kochen, dann eine Löffelspitze Vanillepulver und eine Prise Salz dazugeben. Für das Marzipan-Parfait Marzipan, Sahne, einen Schluck Amaretto und Ei in eine Schüssel geben. Alles vermengen und dann langsam Luft hineingeben in die Masse, bis sie aufschäumt und anschwillt. Anschließend für 2 Stunden in den Kühlschrank stellen, bis sie sich gefestigt hat.

Im Wasserbad Butter und Schokolade bei nicht zu großer Hitze von maximal 46 °C zu einer homogenen Masse verschmelzen. In der Zwischenzeit Stachelbeeren halbieren und den Likör dazugeben. Danach Amaranth im Ofen bei 150 °C aufpoppen lassen, dazustreuen und herausnehmen, bevor sich das Parfait auflöst.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.