Eine kulinarische Genussreise durch Istrien

Foto: Silvia Trippolt-Maderbacher

Foto: Silvia Trippolt-Maderbacher

8. April 2016 ÔÇô Sie ger├Ąt sofort ins Schw├Ąrmen, sobald Silvia Trippolt-Maderbacher von dieser faszinierenden Halbinsel an der nordischen Adria spricht: Istrien ist ihre gro├če Leidenschaft. ÔÇ×Eine Landschaft dieser Sch├Ânheit m├╝sste erfunden werden, wenn es sie nicht schon g├Ąbe“, sagt die Autorin und widmete diesem bezaubernden St├╝ck Erde nun ein ganzes Buch voller lukullischer Tipps: ÔÇ×Genie├čen in Istrien. Die besten Adressen von der K├╝ste bis zum HinterlandÔÇŁ.

Der Duft von Oliven und Tr├╝ffeln

Drei Jahre machte sich die Autorin auf, um sich im einzigartigen Feinschmeckerparadies Istrien durchzuschlemmen. In dieser Zeit trug sie ├╝ber 300 Genussadressen zusammen. Vom einfachen Bistro, ├╝ber gehobene Restaurants bis hin zum internationalen Feinschmeckertempel ÔÇô f├╝r jeden Geschmack ist etwas dabei. Silvias kulinarisches Fazit: ÔÇ×Die K├╝che duftet nach dem Gr├╝n der Oliven, nach dem bet├Ârenden Aroma der Tr├╝ffeln, nach Kr├Ąutern wie Rosmarin und Lavendel, nach s├╝├čem Honig und Trauben, nach knackigen Pilzen aus dem Wald sowie nach salziger Meeresluft und w├╝rzigem Pr┼íut.ÔÇŁ

Pljukanci

F├╝r 4 Personen ben├Âtigen Sie folgende

Zutaten:

  • 300 g Mehl
  • 3 Eier
  • 2 EL Oliven├Âl Extra Vergine
  • Salz
  • feiner Maisgrie├č
  • frischer Rucola
  • Butter
  • 20 Scheiben Pr┼íut (Rohschinken)
  • Salz
  • 100 g gereifter istrischer Hartk├Ąse
  • Oliven├Âl Extra Vergine zum Betr├Ąufeln

istrien_cover_3DZubereitung:

F├╝r die Pljukanci, eine Art handgerollter Schupfnudel, das Mehl auf das Nudelbrett sch├╝tten, in die Mitte eine Vertiefung dr├╝cken. Eier, ├ľl, Salz und Wasser nach Bedarf hineingeben.

Die Zutaten gut durchkneten, damit ein weicher, sehr elastischer Teig entsteht. Rund formen, mit etwas Maisgrie├č bestreuen und zugedeckt 2 Stunden ruhen lassen.

Den Teig in Scheiben schneiden und diese zu Nudelstr├Ąngen rollen. Davon kleine Teigecken abschneiden und zwischen den H├Ąnden zu Nudeln formen. Auf ein Blech mit etwas Maisgrie├č geben. In hei├čem, leicht gesalzenem Wasser bissfest kochen.

In einer Pfanne mit etwas Butter und Salz schwenken und etwas grob geschnittenen Rucola sowie den Rohschinken zugeben. Hartk├Ąse dar├╝berreiben und mit Oliven├Âl betr├Ąufeln.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.