Gefüllter Kohlrabi mit Goldhirse, Süßholz und Pak Choi

0035_Gefüllter_Kohlrabi

Foto: Peter/Asch/Knaur

25. September 2016 – Abgerundet wird der Geschmack dieses Gerichts mit einer ganz bestimmten Heilpflanze: dem Süßholz, wie 3-Sterne-Koch Peter Asch in seinem Kochbuch „Essen, was gesund macht”, Knaur Menssana Verlag, verrät. Hinzu kommt, dass es der Speise eine ausgewogene Bekömmlichkeit verleiht.

Für 4 Personen benötigen Sie folgende

Zutaten:

  • 4 Kohlrabi
  • 20 ml Ingweröl
  • 40 g Karotte
  • 40 g Knollensellerie
  • 40 g Zucchini
  • 1 Schalotte
  • 80 g Goldhirse
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 100 ml Kokosmilch
  • Salz
  • Pfeffer
  • Asia-Gewürzmischung
  • 1 Tomate
  • 200 g Pak Choi (Senfkohl), alternativ: Mangold oder junge Spinatblätter
  • 10 g Süßholz

Zubereitung:

Kohlrabi waschen, dünn schälen, die Kuppe abschneiden und das Gemüse mit einem kleinen Löffel aushöhlen. Das Innere in feine Würfel schneiden. Die ausgehöhlte Kohlrabi in kochendem Wasser kurz blanchieren, mit kaltem Wasser abschrecken und in eine mit Ingweröl ausgestrichene Auflaufform geben.

Karotte und Sellerie waschen, schälen und in feine Würfel schneiden. Zucchini waschen und fein würfeln, Zwiebel schälen und ebenfalls würfeln. In einem kleinen Topf etwas Ingweröl erhitzen, Zwiebel und Gemüsewürfel anschwitzen, Goldhirse zugeben, ebenfalls kurz anschwitzen.

Mit der Gemüsebrühe auffüllen, rasch aufkochen, die Kochplatte ausschalten und alles 25 Minuten quellen lassen. Kokosmilch vorsichtig unter die Hirse mengen, mit Salz, Pfeffer und der Asia-Gewürzmischung abschmecken und alles in die Kohlrabi füllen.

Tomate waschen, in Scheiben schneiden und auf die gefüllten Kohlrabi geben. Die Auflaufform mit den gefüllten Kohlrabi bei 140 ºC 25 Minuten in den vorgeheizten Ofen stellen.

Pak Choi waschen, putzen und in dünne Streifen schneiden. In einer kleinen Pfanne mit dem Süßholz und etwas Ingweröl anschwitzen, mit Salz, Pfeffer und der Asia-Gewürzmischung abschmecken. Auf einem Teller anrichten, gefüllten Kohlrabi anlegen, garnieren und servieren.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.