Brox: Omas Kraftbrühe neu interpretiert

brox_-leonard_mechineau_128_300dpi

Foto: Léonard Méchineau

22. Februar 2017 – Wer kennt sie nicht, die gute alte Brühe von Oma? Brox hat sie nun neu interpretiert und daraus eine moderne Variante auf den Markt gemacht, die frischer, innovativer und dynamischer daherkommt.

Superfood für zwischendurch

Dafür werden im Slowfood-Verfahren die Knochen von Weidenrindern, Gemüse und Kräuter in Bio-Qualität 18 Stunden lang in Quellwasser ausgekocht. Der Vorteil: Die lange Prozedur zerstört keinerlei Nährstoffe, sie bleiben stattdessen alle erhalten und machen die Brühe zu einem wahren Superfood. Damit kann sich jedermann auf die Schnelle etwas Gutes für zwischendurch gönnen!

Literatur-Tipp:

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.