Artischockensuppe mit Harissa-Paste

Foto: Pär Bengtsson/Knaur

Foto: Pär Bengtsson/Knaur

2. Juli 2016 – „Durch die Kombination von Artischocke, Knoblauch, Thymian und anderen Kräutern und Gewürzen ist diese Suppe einer der stärksten Reinigungstrunke, die Sie sich machen können”, verspricht Elina Fuhrmann in „Soup up your life!”, Knaur Balance.

Für 4-6 Personen benötigen Sie folgende

Zutaten:

  • 1 EL natives Olivenöl extra
  • 2 mittelgroße Stangen Lauch, grob gehackt
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 Becher frische Artischockenherzen
  • 2 mittelgroße Kartoffeln, gewürfelt
  • 5 Zweige frischer Thymian
  • Saft von ½ Zitrone

Für die Harissa-Paste:

  • ½ Becher frische Petersilie
  • ½ Becher frisches Koriandergrün
  • Saft von einer Zitrone
  • 125 ml natives Olivenöl extra
  • 1 Serrrano-Chili
  • ½ TL Fenchelsamen
  • ½ TL gemahlenes Kurkuma
  • ½ TL gemahlener Koriander
  • Himalayasalz

Cover_Soup up your LifeZubereitung:

Das Öl bei mittlerer bis starker Hitze in einem Suppentopf erhitzen. Lauch und Knoblauch 5 Minuten darin glasig anbraten.

Artischockenherzen, Kartoffeln und Thymian hineingeben, mit 1 Liter kochendem Wasser übergießen und bei mittlerer bis schwacher Hitze 30-45 Minuten köcheln lassen, bis Lauch und Artischockenherzen weich sind.

Die Thymianzweige herausnehmen, die restlichen Blättchen abzupfen und in den Topf zurückgeben.

Die Suppe glatt pürieren. Den Zitronensaft in die Suppe einrühren.

Für die Harissa-Paste alle Zutaten in den Mixer geben und grob zerkleinern.

Die Suppe mit einer Spirale grüner Harissa-Paste garniert servieren.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.