Leise rieseln die ersten Advents-Plätzchen

Foto: Frauke Antholz

1. September 2017 – Die kalte Jahreszeit bricht bald an und mit ihr entflammt die Sehnsucht nach Gemütlichkeit und besinnlichen Stunden. Bevorzugt ist man ab Oktober daheim, während im Dezember draußen die Welt in einem weißen Wintertraum versinkt. Passend zu dieser ausgelassenen Vorweihnachtszeit erscheint im Hölker Verlag schon heute „Let it snow” von Agnes Prus.

24 delikate Plätzchen-Rezepte

Es ist sozusagen das erste Advents-Backbuch, das uns mit 24-Keks-Rezepten die Zeit bis zum Fest der Liebe versüßen soll: Strahlendweißer Guss verziert drollige Schneemänner, kleine Kokosflocken fallen auf delikates Mandel-Konfekt und feinster Puderzucker rieselt auf Zitronensternchen. Und was dabei auf keinem Plätzchen-Teller fehlen darf, ist Spekulatius. Dafür hat die Autorin dieses Gebäck neu interpretiert: Statt als Elefanten-, Pferd-, Schiff- oder Bauernhausmotiv inszenierte sie sie als runde, elegante Rädchen.

Glühweintörtchen

Für 40 Stück benötigen Sie folgende

Zutaten:

Für das Gelee:

  • 125 ml Rotwein
  • 2 Streifen von 1 Orange
  • 2 Nelken
  • 1 Zimtstange
  • 1 Stück Sternanis
  • ¼ Vanilleschote
  • 125 ml Traubensaft
  • 75 g Gelierzucker 3:1

Für den Teig:

  • 200 g Butter
  • 140 g Rohrohrzucker
  • Mark von 1 Vanilleschote
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • rund 300 g Mehl
  • 100 g blanchierte gemahlene Mandeln

Außerdem:

  • Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

Für das Gelee den Rotwein mit der Orangenschale, den Gewürzen, der ausgekratzten Vanilleschote und dem Vanillemark in einen Topf geben. Bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen. Sofort vom Herd nehmen und abgedeckt 2 Stunden ziehen lassen. Den Wein durch ein Sieb abseihen und erneut in den Topf gießen. Saft und Gelierzucker unterrühren. Zum Kochen bringen und 3 Minuten sprudelnd kochen lassen. In ein sterilisiertes Glas füllen und gelieren lassen.

Für den Teig die Butter mit Zucker, Vanillemark und Salz cremig rühren. Das Ei zugeben und gut unterschlagen. Mehl und Mandeln zugeben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. In Frischhaltefolie wickeln und 1 Stunde kalt stellen.

Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche 3–4 mm dick ausrollen und Sterne in 3 Größen ausstechen. Die Plätzchen auf mit Backpapier belegte Bleche legen und 10–12 Minuten backen; die kleinsten Plätzchen eventuell früher aus dem Ofen nehmen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Die Hälfte des Gelees in einem Topf erhitzen und glatt rühren, bei Bedarf mehr Gelee auf diese Weise vorbereiten. Das Gelee portionsweise auf die größten und mittleren Kreise streichen und die Plätzchen wie kleine Törtchen aufeinandersetzen. Mit Puderzucker bestäuben und einen kleinen Klecks Gelee auf das oberste Plätzchen tupfen.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.