1517 Miner’s: der sanfte Gin aus dem Salzbergwerk

7. Oktober 2018 – Einmal destilliert, lagert er in Steingut-Fässern tausend Meter tief unter den Berchtesgadener Alpen. Dort im ältesten noch aktiven Salzbergwerk Deutschlands von 1517 erhält er sein mildes und raffiniertes Aroma. Er atmet hier erst einmal drei Monate lang die salzige Luft des 250 Millionen Jahre alten Stollens ein, bevor er zur Abrundung noch mit einer Nuance handgeschöpftem Pfannensalz veredelt wird. So schmecken Berge in der Gin-Sprache!

Ein halbes Jahrtausend Erfahrung

Der 1517 Miner’s Gin ist der kleine, weniger wilde Bruder des viel stärkeren Bergbrenner-Gins aus der traditionsreichen Enzianbrennerei Grassl. Er wird mit reinem Bergquellwasser und aus 21 Botanicals hergestellt. Seine Urahnen entstanden hier vor Jahrhunderten auf Grundlage des ersten und lange Zeit einzigen Brennrechts in Deutschland,

Tagged , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.