Schloss-Krimi im Sterne-Restaurant

Tafel30. November 2015 – Der Raum ist in ein unheimliches Licht getaucht. Kerzen leuchten. Orange-leuchtender Absinth steht an den Plätzen. Ein Vier-Gänge-Menü auf Sterneniveau wird in der Küche vorbereitet, garniert mit dem „Spuk von Darkwood Castle” – so auch der Titel des gleichnamigen Krimidinners im Schloss Bensberg nahe Köln.

Rund 150 Gäste sind gekommen, teilweise stilvoll gekleidet im Look einer schwerreichen Aristokratie vergangener Jahrhunderte. Das Ensemble zaubert einen unterhaltsam-gruseligen Kriminalfilm auf die Bühne. Es gilt, mehrere Morde aufzuklären – natürlich auch mithilfe des Publikums, das in die Handlung mit einbezogen wird: als Ärzte oder Leichenträger beispielsweise.

Krimidinner

Foto: World of Dinner

Spannendes Menü im Wortsinne

Der Leichenschmaus im Hause der Ashtonburrys, perfekt eingepasst in die Handlung des dreieinhalbstündigen Stücks, lässt keine Wünsche offen. Das Fünf-Sterne-Grandhotel zeigt, was seine Spitzenköche können. Eifler Rauchlachs mit Kürbiskernpanko, Hokkaido-Kürbissalat und Quitten-Meerrettichsoße eröffnet den lukullischen Teil des Abends, gefolgt von einer Maronencrèmesuppe mit rotem Portwein und Croutons.

Als Hauptgang wartet poelierte Maispoulardenbrust mit einer Sauce Pineau des Charantaise, Vanillemöhren und Kartoffelpüree auf Genießer. Ein Gateau von dunkler Madacao-Schokolade mit Passionsfruchtgel, karamellisierter weißer Schokolade und Honigkresse setzt dem Ganzen schließlich die Krone auf. Da rückt dann auch die Auflösung des Falls in greifbare Nähe.

Auf den Zug, hochwertige Menüs mit leicht verdaulicher Schauspielerei raffiniert zu verbinden, sind zwischenzeitlich so einige Veranstalter aufgesprungen. World of Dinner ist das Original und zurecht der Primus der Branche. Deutschlandweit bietet das Unternehmen unterschiedlichste Shows an.

Tagged , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.