Veganismus: ein Trend aus dem 19. Jahrhundert

strawberries-1397698_960_72023. Oktober 2016 – Wer glaubt, Veganismus sei ein neumodischer Trend der letzten Jahre, irrt. Denn es gibt ihn bereits seit Jahrhunderten. Florentine Fritzen machte sich auf, um in der Vergangenheit die Anf├Ąnge aufzusp├╝ren. In ÔÇ×Gem├╝seheilige. Eine Geschichte des veganen LebensÔÇŁ, Franz Steiner Verlag, zeigt die Autorin auf, wie einst alles begann.

160920_gemueseheilige_coverDie Geburt des Wortes ÔÇ×veganÔÇŁ

Genauer gesagt l├Ąsst sich sein Ursprung auf das 19. Jahrhundert zur├╝ckf├╝hren. Damals entschieden sich Menschen bewusst dagegen, tierische Produkte zu verzehren. Aus gesundheitlichen oder ethischen Gr├╝nden ern├Ąhrten sie sich ausschlie├člich pflanzlich. Im Zuge dessen entstanden die ersten Ersatzprodukte wie Milch aus N├╝ssen oder Streichfett aus Pflanzen├Âlen. Haupts├Ąchlich standen frisches Obst und Gem├╝se in allen m├Âglichen Varianten auf dem Speiseplan. Das Wort ÔÇ×veganÔÇŁ wurde jedoch erst 1944 in London von einigen ├╝berzeugten Anh├Ąngern des Veganismus‘ gepr├Ągt. Es sollte jedoch noch weitere Jahrzehnte dauern, bis er sich weltweit durchsetzte und auch Deutschland erreichte.

 

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.