Torten de luxe von Peggy Porschen

Foto: Georgia Glynn Smith

Foto: Georgia Glynn Smith

20. Mai 2015 – Gefühlt eine Million Kalorien befinden sich zwischen den beiden Deckeln von „Cake chic. Torten und Kekse für festliche Anlässe“. Und es sind äußerst leckere Kalorien, die Peggy Porschen da zusammengetragen hat. Ihre Kreationen sind nicht nur in der Fachöffentlichkeit inzwischen legendär. Kaum jemand backt so innovativ wie sie. In ihrem soeben erschienenen neuesten Buch macht die prominente Konditorin Lust auf Süßes für Geburtstage, Hochzeiten und andere Feste.

Backen, dekorieren, genießen

Hortensienblüten-Cupcakes sind ebenso dabei wie Monogramm-Kekse, Schleifen- oder Kleidchen-Cookies und Petits Fours. Natürlich fehlen vielstöckige Hochzeitstorten in auch eher ungewöhnlichen Farben nicht. Mit wirklich ausführlichen Schritt-für-Schritt-Anleitungen zeigt sie, wie es geht, und vermittelt dabei auch die wesentlichen Grundlagen der Kuchendekoration.

Kameen

Für 10 ovale Törtchen benötigen Sie folgende

Zutaten:

  • 10 ovale Törtchen, hergestellt aus einem viereckigen Biskuit (30 cm), nach Wahl aromatisiert, überzogen
    mit 1,5 kg Marzipan und einer dünnen Schicht Zuckerpaste (ca. 1 kg) in Muschelrosa
  • ca. 500 g weiße Zuckerpaste
  • Tragant
  • weißes Pflanzenfett
  • Lebensmittelfarbe: Schwarz
  • Puderzucker oder Maismehl zum Bestäuben
  • Esskleber
  • Royal Icing

Cake Chic-CoverZubereitung:

Weiße Zuckerpaste mit etwas Tragant zu einer elastischen, glatten und geschmeidigen Paste anrühren. In Frischhaltefolie eingewickelt bis zur Verwendung vor dem Austrocknen bewahren.

2-3 Kameen-Formen mit etwas weißem Pflanzenfett leicht einfetten. Jeweils ein haselnussgroßes Stück der weißen Zuckerpaste für eine Kameen-Form zu einer Kugel rollen, dann über die Mitte der vorbereiteten Form legen und sorgfältig in die Form drücken. Oberfläche mit einem kleinen Rollstab glatt rollen und überstehende Paste an den Rändern mit einem kleinen Küchenmesser abtrennen.

Die Form von innen nach außen stülpen, um die Paste freizugeben. Vorgang mit den übrigen neun Kameen wiederholen. Trocknen lassen.

Die verbliebene weiße Zuckerpaste mit schwarzer Lebensmittelfarbe mischen. Auf einem mit Puderzucker oder Maismehl leicht bestäubten Plastikbrett die schwarze Zuckerpaste 2 mm dick ausrollen. Mit einem ovalen Ausstecher (ca. 4 x 5 cm) zehn Ovale aus der schwarzen Zuckerpaste stechen (eines pro Törtchen). Mit Esskleber auf der Oberfläche der Törtchen jeweils einen Bereich bestreichen, der ungefähr dem Oval entspricht, und eines der schwarzen Zuckerpasten-Ovale darauf festkleben. Die restlichen Ovale unter der Frischhaltematte vor dem Austrocknen bewahren. Mit Esskleber die Kameen auf die Zuckerpasten-Ovale kleben.

Für die Schleifen mit einem Messer einige dünne Streifen ausschneiden, zu Schleifen formen und den Knoten mit einem feinen Strich Esskleber sichern. Ca. 30 Minuten trocknen lassen. In der Zwischenzeit Royal Icing mit etwas Wasser zu einer weichzipfeligen Konsistenz mischen und in einen Spritzbeutel füllen. Das schwarze Schleifenband in Abschnitte schneiden, die um die Unterseite der Törtchen passen, und an der Hinterseite mit einem Tupfen Royal
Icing fixieren.

Von der Spitze eines Spritzbeutels ein kleines Stück abschneiden und die verschiedenen Bögen und Perlenbordüren um die Unterseite spritzen – zur Hälfte auf das Schleifenband, zur Hälfte daneben. Dadurch entsteht ein großartiger Effekt.

Während die Glasur noch feucht ist, eine Perlenbordüre um den schwarzen Rand einer jeden Kamee spritzen und dann eine Schleife entweder am oberen oder am unteren Ende der Kamee platzieren. Einige der Schleifen können verziert werden, indem eine Perlenkaskade vom Knoten herab aufgespritzt wird.

Tagged , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.