Törtchen mit Zitronen-Crème

Foto: Virginie Garnier

23. April 2018 – In Portugal gilt sie als kleine geheime Delikatesse: das Törtchen, das schon zu Omas Zeiten die Kaffeetafel geziert hat. Und auch heute wird es noch gern zu besonderen Anlässen gebacken. Sylvie Da Silva nahm das traditionelle Rezept in „Lissabon. Das Kochbuch”, Südwest Verlag, auf.

Für 20 Stücke benötigen Sie folgende

Zutaten:

  • 2 Packungen ausgerollter Blätterteig
  • 300 ml Milch
  • 200 g Sahne
  • 60 g Weizenmehl
  • 2 Streifen unbehandelte Zitronenschale
  • 1 TL Zimt plus etwas mehr zum Bestäuben
  • 300 g Zucker
  • Butter zum Einfetten
  • 1 Ei
  • 5 Eigelb

Zubereitung:

Für die Crème Milch und Sahne in einem Topf mischen. Das Mehl in eine hitzebeständige Schüssel geben und mit etwas Milch-Sahne-Mischung klümpchenfrei anrühren.

Zitronenschale und Zimt zur Milch-Sahne-Mischung in den Topf geben und zum Kochen bringen. Die Zitronenschale entfernen und die Sahnemilch in einem dünnen Strahl unter ständigem Rühren in die Mehlmischung gießen. Die Mischung wieder in den Topf füllen und bei mittlerer Hitze unter Rühren eindicken lassen. Sofort vom Herd nehmen und erkalten lassen.

Inzwischen den Backofen auf Maximaltemperatur vorheizen. Zucker und 100 Milliliter Wasser in einen Topf geben (der Zucker sollte ganz befeuchtet sein). Erhitzen, bis die Mischung kocht, und 3 Minuten kochen lassen. Den Sirup in die Crème rühren.

Zwanzig kleine Förmchen (z. B. Minimuffin-Formen) mit Butter einfetten. Den Blätterteig aus dem Kühlschrank nehmen, 20 Kreise ausstechen und die Förmchen damit auskleiden.

6 Eier und Eigelbe in einer Schüssel glatt verquirlen und in die Crème einarbeiten. Die Crème bis zum Teigrand in die Förmchen füllen. Im vorgeheizten Ofen 15 Minuten backen. Die Törtchen kurz abkühlen lassen, dann vorsichtig aus den Förmchen lösen. Nach Belieben mit Zimt bestäuben.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.