Tiffany-Perlen

Foto: Georgia Glynn Smith

Foto: Georgia Glynn Smith

10. Juli 2015 – Promi-Konditorin Peggy Porschen liebt Perlen – auch als Glasur auf einer Torte! „Die gespritzten Perlen-Designs auf dieser Torte verwandeln eine einfache Torte in einen zugleich glamourösen und dezenten Blickfänger”, sagt die Cake Chic-Autorin.

„Die verschiedenen Perlen-Designs sind alle von unterschiedlichen Schmuckstücken abgeschaut: Die Ketten um die kürzeren Etagen erinnern an enge Halsbänder, die Tropfenformen der dritten Etage beruhen auf einem wunderschönen Paar Ohrringe, und die geschwungene Girlande an der unteren Etage ist von einem Perlencollier abgeschaut, das mir meine Mutter zur Hochzeit schenkte.”

Für 60 Dessert-Portionen benötigen Sie folgende

Zutaten:

  • 2 runde Tortenetagen, ca. 10 cm hoch, eine mit 25 cm ∅ und eine mit 15 cm ∅, sowie 2 runde Tortenetagen, ca. 6 cm hoch, eine mit 20 cm ∅ und eine mit 10 cm ∅, alle vier hergestellt aus einem Kuchenrezept und einer Füllung nach Wahl, überzogen mit Marzipan und blassblauer Zuckerpaste, von unten bis zur dritten Etage bereits mit Tortendübeln gedübelt
  • rundes Cake Board, 32,5 cm ∅, ebenfalls mit blassblauer Zuckerpaste überzogen
  • 300 g Royal Icing
  • Lebensmittelfarbpaste: Elfenbein
  • Spritzgel
  • Perlmutt-Glanzpuder

Cake Chic-CoverZubereitung:

Für die zweite und oberste Etage unter Verwendung eines Markierwerkzeugs drei parallele Linien mittig um die Seiten jeder Etage herum im Abstand von 1 cm markieren. Für die dritte Etage eine Linie rundherum 2,5 cm unterhalb der Oberkante der Etage markieren, die Linie in zwölf gleiche Abschnitte unterteilen und mit der Reißnadel markieren. Nun die Positionen der Tropfen ca. 5 cm unterhalb eines jeden Abschnitts und nochmals mithilfe eines Lineals und einer Reißnadel markieren.

Für die untere Etage die Oberkante in acht gleiche Abschnitte aufteilen und mit einer Reißnadel markieren. Nun das Lineal mittig zwischen jeden Abschnitt setzen und ca. 3,75 cm unterhalb der Oberkante und weitere zwei Markierungen weiter unten im Abstand von 1,25 cm setzen. Diese Markierungen kennzeichnen jeweils die untersten Punkte der Schwünge.

Eine dünne Schicht Royal Icing über das glasierte Cake Board streichen und die untere Tortenetage daraufsetzen. Das verbliebene Royal Icing mit etwas elfenbeinfarbener Lebensmittelfarbe und Wasser zu gedeckt weißer Glasur mit weichzipfeliger Konsistenz mischen. In einen Spritzbeutel füllen und ein kleines Stück von der Spitze abschneiden.

Jeweils eine Tortenetage auf den Drehteller setzen und die Muster aus Perlen, Tropfen und Schwüngen rundherum auf die Tortenseite spritzen, dabei die Linien und Markierungen als Anhaltspunkte verwenden.

Sobald die Muster getrocknet sind, etwas Spritzgel mit etwas Perlmutt-Glanzpuder zu einer dicken Paste vermengen und mithilfe eines Künstlerpinsels die Perlen mit Glanzpaste bestreichen, damit sie schimmern.

Die Etagen aufeinanderstapeln und ein 7 mm breites, strahlend weißes Satin-Schleifenband um die Seiten jeder Etage winden und mit einem Tupfen Royal Icing befestigen. 15 mm breites Schleifenband um das Cake Board winden und mit doppelseitigem Klebeband festkleben.

Tagged , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.