Sündhafte Torten verboten lecker

17. März 2018 – Besonders sind diese Torten nicht. Das wäre untertrieben. Sie sind bis ins letzte Detail meisterlich gestaltet und von einer Eleganz, dass es beinahe zu schade ist, sie anzuschneiden. Doch lange könnte man ihnen ohnehin nicht widerstehen; so sündhaft schön und verboten lecker sind sie.

Außergewöhnliche Looks

Judith Bedenik stellt in „Schicke Schichten”, soeben erschienen im EMF Verlag, über 25 solcher süßen Kunststücke vor. Einen einzelnen Favoriten hervorzuheben, ist kaum möglich, weil jede für sich durch ein außergewöhnliches Plus verzaubert. Die Heidelbeertorte etwa besticht durch einen außergewöhnliches Ombré-Look. Andere dagegen überzeugen durch ihr einzigartiges Aroma von Fliederblütensirup, wegen ihres saftigen Brownie-Bodens, ihrer fluffigen Maronencrème oder ihrer himmlischen Vollmilch-Ganache.

Heidelbeer-Mascarpone-Torte im Ombré-Look

Für eine Torte benötigen Sie folgende

Zutaten:

Für das Heidelbeermus

  • 150 g frische Heidelbeeren
  • 1 EL Rohrohrzucker

Für die Tortenböden

  • 6 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 100 g weiche Butter
  • 250 g Rohrohrzucker
  • ½ TL Vanillezucker
  • 200 ml Milch
  • 250 g feines Dinkelmehl
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 1 Prise Zimt
  • ¾ TL Backpulver

Für die Crème innen:

  • 200 g Mascarpone
  • 30–40 g Puderzucker
  • 1 Prise Vanillepulver
  • 100 ml Sahne

Für die Crème außen:

  • 7 EL Mascarpone
  • 50 ml Sahne
  • Puderzucker zum Süßen
  • 100 g frische Heidelbeeren

Zubereitung:

Für das Heidelbeermus 150 g Heidelbeeren mit dem Zucker aufkochen und pürieren. Danach abkühlen lassen.

Für die Tortenböden den Backofen auf 180 °C vorheizen. Die Eier trennen und die Eiweiße mit einer Prise Salz zu Schnee aufschlagen. Die weiche Butter cremig rühren, Zucker und Vanillezucker hinzufügen und weitermixen. Die Eigelbe einzeln hinzufügen und schaumig schlagen. Einen Teil der Milch hinzugeben und kurz mixen, bis alles gut vermengt ist. Das Mehl sieben und mit den Mandeln, Zimt und Backpulver vermischen. Die Mehlmischung abwechselnd mit der Milch unter den Teig rühren. Dazu am besten einen Schneebesen verwenden. Zum Schluss den Eischnee unterheben.

Den Teig gleichmäßig auf zwei eingefettete Tortenformen aufteilen und 30 Minuten backen. Dann die Temperatur auf 170 °C reduzieren und weitere 20 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und 10 Minuten stehen lassen. Danach die Böden vorsichtig aus den Formen lösen und auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen.

Für die Crème innen Mascarpone in eine Schüssel geben. Puderzucker und Vanillepulver darübersieben und glatt rühren. Sahne steif schlagen und unter die Mascarponecrème heben. Die Crème vor der weiteren Verwendung in den Kühlschrank stellen.

Heidelbeeren zum Einfärben der Crèmes verwenden. Die Farbschattierungen der Torte sowie die bezaubernden Dahlien machen die Torte zu einem richtigen Hingucker!

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.