Olivenkuchen mit Safran

8. November 2021 – „Seinen ganzen Geschmack entfaltet dieser Kuchen erst einen Tag später. Darum empfehle ich, ihn nach dem Backen abkühlen zu lassen, gut zu verpacken und ihn erst einen Tag später zu genießen“, erklärt Cettina Vincenzino in ihrem Kochbuch „Toskana in meiner Küche”, Dorling Kindersley Verlag.

Für einen Kuchen benötigen Sie folgende

Zutaten:

Für den Vorteig:

  • 2 g frische Hefe
  • 50 g Bio-Emmermehl
  • 1 Prise Zucker

Für den Hauptteig:

  • 100 ml Milch
  • 10 Safranfäden
  • 220 g Bio-Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Messerspitze Vanillepulver
  • 130 g Zucker
  • abgeriebene Schale von 1 Bio-Orange
  • 3 Eier, verquirlt
  • 80 ml mildes natives Olivenöl extra
  • 30 g Safran-Likör
  • 2 EL brauner Zucker
  • etwas Butter für die Form

Zubereitung:

Für den Vorteig alle Zutaten zusammen mit 50 ml lauwarmem Wasser verkneten, in eine Schüssel geben, luftdicht verschließen und zunächst 2 Stunden bei Zimmertemperatur, danach weitere 10 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen. Am nächsten Tag den Teig aus dem Kühlschrank holen und 2 Stunden erneut bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

Für den Hauptteig die Milch mit dem Safran erhitzen, aber nicht aufkochen. Dann zugedeckt vollständig abkühlen lassen. Den Vorteig mit Mehl, Salz, Vanillepulver, Zucker und der Hälfte des Orangenabriebs in die Schüssel einer Küchenmaschine geben und kurz vermischen. Die Milch und die Eier schlückchenweise dazugeben und weiterkneten. Danach das Olivenöl mit dem Likör vermischen und ebenfalls schlückchenweise dazugeben. Den Teig weitere 7 Minuten kneten.

Die Form gut einfetten, mit Backpapier auslegen. Den braunen Zucker mit dem restlichen Orangenabrieb vermischen und auf dem Formboden gleichmäßig verstreuen. Den recht flüssigen Teig in die Form füllen und im ausgeschalteten Ofen mit eingeschalteter Backofenlampe 5 Stunden ruhen lassen.

Nach der Ruhezeit die Form aus dem Ofen holen und den Ofen auf 180 °C vorheizen.

Den Kuchen im heißen Ofen 5 Minuten backen, dann die Backofentemperatur auf 170 °C reduzieren und den Kuchen 35 Minuten weiterbacken. Nach 10 Minuten den Kuchen mit Alufolie abdecken, damit er oben nicht zu dunkel wird.

Den Kuchen vollständig abkühlen lassen und entweder am gleichen Tag genießen oder gut einpacken und – besser! – erst am nächsten Tag genießen.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.