Vier Gänge in der Nacht des Schreckens

Foto: Parkhotel Steigenberger, Düsseldorf

29. Januar 2018 – Die edlen Röllchen vom Wildlachs im Kräutermantel sind gerade verspeist. Da stürmt ein Toter die geschlossene Gesellschaft, um Gastgeber Lord George Ashtonbury zu verfluchen. Noch bevor die tomatisierte Sauerampfer-Suppe mit Thymian-Croûtons serviert werden kann, hat das schottische Adelsgeschlecht bereits ein Mordopfer zu beklagen.

Als endlich Scotland Yard eintrifft, sind die hundert Geburtstagsgäste gerade mit dem Hauptgang, gekräuterter Poularde an Kartoffel-Steinpilz-Gratin und grünem Spargel, beschäftigt und freuen sich auf Louvre-Törtchen zum Abschluss.

Foto: Das Original-Krimidinner

Original Krimidinner zum Mitmachen

Willkommen beim Krimidinner, heute im Fünf-Sterne-Parkhotel Steigenberger, direkt an der Düsseldorfer Prachtmeile Königsallee, ansonsten auch an rund 200 weiteren festlichen (Tat-)Orten bundesweit. Die Nacht des Schreckens, so der Name des Stücks, ist eine humorige Persiflage auf britische Detektivfilme aus der Schwarz-Weiß-Ära – eingebettet in ein hochklassiges Vier-Gänge-Menü für die Zuschauer, die ganz unvermittelt auch schon einmal als Statisten herhalten müssen: als Arzt, Dudelsackspieler oder Leichenträger. Knapp vier Stunden lang wird gemeinsam ermittelt und geschlemmt, original Absinth und edle Weine inklusive.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.