Maulwurf-Torte

Foto: EMF / Tamara Staab und Sara Plavic

18. Dezember 2017 – Für Schoko-Liebhaber: Unter der köstlichen Kakaodecke verbirgt sich ein sahnig-fruchtiger Kern. Sara Plavic und Tamara Staab haben die Torte für „Ein Herz für Klassiker”, EMF Verlag, gebacken.

Für 1 Torte benötigen Sie folgende

Zutaten:

Für den Teig:

  • 150 g Nüsse, frisch gemahlen
  • 70 g Mehl
  • 25 g Back-Kakao
  • 12 g Backpulver
  • 100 g Zartbitterschokoraspel
  • 4 Eier
  • 120 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 EL Rum

Für die Füllung:

  • 250 g Magerquark
  • 80 g Puderzucker
  • 400 ml Sahne
  • 1½ Päckchen Sahnesteif
  • 100 g Zartbitterschokoraspel
  • 3 Bananen

Zubereitung:

Die Springform leicht einfetten und mit etwas Mehl ausstäuben. Ofen auf 180 °C vorheizen.

Für den Boden die gemahlenen Nüsse mit Mehl, Back-Kakao, Backpulver und Raspelschokolade mischen. Beiseitestellen. Die Eier trennen.

Butter mit den Quirlen des Handrührgeräts oder der Küchenmaschine anschlagen. Zucker und Vanillezucker nach und nach hinzugeben und für 3–4 Minuten schaumig und hellcremig aufschlagen. Die Eigelbe einzeln hinzugeben und jedes Eigelb etwa 30 Sekunden einarbeiten. Mehlmischung und Rum hinzugeben und kurz unterrühren, bis alles vermischt ist.

Den Teig in die vorbereitete Form geben und im heißen Ofen rund 30 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen. Rand entfernen und vollständig auskühlen lassen.

Inzwischen für die Quark-Sahne-Crème Quark mit Puderzucker mischen. Sahne mit Sahnesteif steif schlagen und unter den Quark ziehen. Schokoraspeln unterheben. Kühl stellen.

Mit Hilfe eines Löffels eine Schicht des gebackenen Teigbodens abheben. Am Rand dabei 1 cm stehen lassen. Den ausgeschabten Teig in eine Schüssel geben und fein zerbröseln.

Die Bananen schälen, längs halbieren und auf dem ausgehöhlten Kuchenboden verteilen, bis alles bedeckt ist. Die Quark-Sahne-Crème kuppelförmig auf die Bananen streichen. Zum Schluss die Kuchenbrösel auf der Crème verteilen und leicht andrücken. Vor dem Servieren mindestens 1 Stunde kühl stellen.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.