Matchatee-Tarte

Foto: Thomas Leininger / Knaur

Foto: Thomas Leininger / Knaur

4. November 2015 – Die Inspiration für ihre Rezepte bekommt Stefanie Reeb oft auf Reisen. Eine solche Matchatee-Tarte hat die Autorin von Süß & Gesund einst in einem Pariser Café gegessen. Ihren Geschmack vergaß sie niemals mehr. Zehn Jahre später wagte sie es dann, sie in ihrer Küche auf gesunde Weise zu rekonstruieren. Als sie es geschafft hatte, war sie genauso glücklich wie an diesem lang zurückliegenden Nachmittag an der Seine.

Für die Matchatee-Füllung benötigen Sie folgende

Zutaten:

  • 400 g Zucchini
  • 120 ml Mandelmilch, ungesüßt
  • 120 ml Ahornsirup, Grad A
  • 40 g Maisstärke
  • 30 g Kokosöl, geschmolzen
  • 4 EL frischer Zitronensaft
  • ¾ EL Matchateepulver (plus ¾ TL zum Bestäuben der Tarte)
  • eine Prise Salz

Cover_Süß&GesundZubereitung:

Einen Mürbteig zubereiten.

Die Zucchini in grobe Stücke schneiden, zusammen mit allen anderen Zutaten im Mixer cremig pürieren und in den
vorgebackenen Mürbteigboden füllen. Die Form mit Alufolie abdecken, damit die Crème schön grün bleibt, und 30 Minuten backen.

Die Tarte vollständig abkühlen lassen. Kurz vor dem Servieren mit Matchateepulver bestäuben.

Tagged , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.