Persischer Liebeskuchen

Foto: Misha Vetter / DK Verlag

22. April 2022 – Ein Kuchen, der nach 1001 Nacht duftet und schmeckt. Bettina Schliephake-Burchardt verzaubert in „Betty backt!“, Dorling Kindersley Verlag, mit diesem orientalischen Traum aus Rosenwasser, Kardamom, Pistazien und Mandeln.

Für einen Kuchen benötigen Sie folgende

Zutaten:

Für die Grießmasse:

  • 200 g Pistazienkerne, gehackt
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 130 g Hartweizengrieß
  • 20 g zarte Haferflocken
  • 1 TL Backpulver
  • ¼ TL Salz
  • ½ TL gemahlener Kardamom
  • 300 g weiche Butter
  • 70 g Kokosblütenzucker
  • 4 Eier
  • 1 TL abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 EL Rosenwasser
  • 1 TL Vanilleextrakt

Für den Sirup:

  • 100 ml Zitronensaft
  • 2 EL Rosenwasser
  • 50 g Honig

Für die Glasur:

  • 2 EL Butter
  • 100 ml Grenadinesirup
  • 3–4 EL Puderzucker

Zubereitung:

Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Danach die Springform mit Butter einfetten und bemehlen. Für die Grießmasse 150 g Pistazien in einem Mixer fein zerkleinern. Mit den restlichen Pistazien, Mandeln, Grieß, Haferflocken, Backpulver, Salz und Kardamom in einer großen Schüssel vermischen.

Butter und Zucker in einer Rührschüssel mit den Rührbesen des Handrührgeräts cremig rühren. Die Eier einzeln zugeben und jeweils gut unterrühren. Dann Zitronenschale und -saft, Rosenwasser und Vanille kurz einrühren. Die Grießmischung zugeben und mit einem Gummispatel gleichmäßig untermischen. Die Masse in die Form füllen und in der Ofenmitte 50 Minuten backen.

Inzwischen für den Sirup Zitronensaft, Rosenwasser und Honig in einem kleinen Topf aufkochen lassen. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und sofort mit dem Sirup beträufeln. Dann in der Form auskühlen lassen.

Für die Glasur die Butter schmelzen. Die Grenadine zugeben und Puderzucker einrühren, bis eine dicklichere Konsistenz entsteht. Die Glasur gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen.

Tipp: Wer dem Kuchen noch eine besondere Note geben möchte, dekoriert ihn zusätzlich mit Granatapfelkernen, gehackten Pistazien und Rosenblütenblättern. Dazu schmeckt eine heiße Tasse Chai-Tee.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.