Leckere Eisenbahnromantik

3. Juni 2014 – Mit einem normalen Speisewagenbesuch hat das Starlight-Fondue-Restaurant in Erftstadt-Liblar nahe Köln nichts gemein. Und das ist auch gut so. Im Eisenbahnzug wartet erlesene internationale Küche auf die Gäste. Die Original-Erste-Klasse-Abteile laden zum gemütlichen Verweilen ein.

Hier tafeln Geschäftsleute ebenso wie Hochzeitsgesellschaften, Motorradclubs und Familien beim Sonntagsausflug. Für 60 Personen ist hier Platz. Zusätzlich kann im Salonwagen oder draußen im Ville Express 3Biergarten gespeist werden.

Nostalgie und lebendige Geschichte auf Schienen

Das ungewöhnliche Restaurant steht auf einem rückgebauten ehemaligen Bahnhofsgelände, fünf Minuten Fußweg von einem beliebten See-Wanderweg. Eisenbahnromantiker kommen hier voll auf ihre Kosten. Die Dampflok, Baujahr 1940 und bis 1988 im Dienst, ist ein beliebtes Fotomotiv. Und auch in den Waggons scheint die Zeit regelrecht still gestanden zu haben. Es riecht förmlich nach Nostalgie und lebendiger Geschichte – bis das Essen kommt. Denn das ist frisch und lecker und mit aufgewärmter Fertigküche auf Schienen wie gesagt nicht zu vergleichen.

Update: Inzwischen hat das Restaurant seine Pforten geschlossen.

Tagged , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.