Kokospolenta mit Melonen-Tomatensalsa

Foto: BioGourmetClub

8. Juli 2017 – Delikates Entree für ein romantisches Candle-Light-Dinner: Butterzart und knusprig zugleich zergeht die raffinierte Vorspeise am Gaumen. Spitzen-Köchin Mayoori Buchhalter vom Kölner BioGourmetClub hat sie elegant in Szene gesetzt und mit einer raffinierten Soße arrangiert.

Für 4 Personen benötigen Sie folgende

Zutaten:

  • 150 g Polenta
  • 4 EL Kokosraspel
  • 1 EL Mohn
  • ¼ TL Salz
  • 2 EL Olivenöl

Für die Salsa:

  • 1 Galia-Melone
  • 150 g Cherrytomaten
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 1 Zitrone ( Saft)
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz

Zubereitung:

Am Tag oder einige Stunden vorher 750 ml Wasser mit dem Salz zum Kochen bringen. Die Polenta unter stetigem Rühren hineinrieseln lassen. 1 Minute köcheln lassen. Kokosraspeln und Mohn dazugeben und unterrühren.

Die Polentamasse in eine flache Schale geben und 2 cm dick ausstreichen. Stehen lassen, bis die Masse abgekühlt ist, dann im Kühlschrank fest werden lassen. Die Masse auf ein Schneidebrett stürzen und in 4 cm große
Quadrate oder Rauten schneiden.

In einer Pfanne das Olivenöl bei mittlerer Flamme erhitzen. Die Polentaschnitten darin auf beiden Seiten je 4 Minuten anbraten, bis sie knusprig und golden sind.

Für die Salsa die Tomaten halbieren. Die Melone halbieren und mit einem Löffel die Kerne herauslösen. Mit einem Kugelausstecher Kugeln aus den Hälften stechen und zu den Tomaten geben.

Die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Die Melone, die Tomaten und die Frühlingszwiebeln in eine Schüssel geben. Olivenöl, Zitronensaft und etwas Salz dazugeben, verrühren und 10 Minuten stehen lassen.
Mit Salz abschmecken.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.