Kochen philosophisch betrachtet

1. März 2018 – Was genau ist eigentlich der Sinn des Kochens? 18 Autoren befassen sich in dem heute erschienenen Buch aus dem Mairisch Verlag genau damit: mit der „Philosophie des Kochens”. Darin gehen unter anderem Journalisten, Wissenschaftler und Gastrokritiker, jeder auf seine individuelle Art und Weise, an das Thema heran und vermitteln ihre ganz persönliche Anschauungsweise.

Facettenreiches Repertoire

Dem Leser bietet sich somit ein facettenreiches Repertoire mit vielen Denkanstößen: Sie werden aufgeklärt, warum die meisten Menschen heute noch genau so ihre Speisen zubereiten wie unsere Vorfahren vor Millionen Jahren. Sie erfahren, warum Essenmachen als Weltrettungsaktion verstanden werden kann, wie lukullischer Existentialismus schmeckt, was Gastroerotik ausmacht oder wie sich kulinarische Farbenlehre gestaltet.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.