Kochen mit Wein: berauschende Rezepte

Foto: Justyna Krzyzanowska

Foto: Justyna Krzyzanowska

9. Oktober 2015 – Kochkunst! Im wahrsten Sinne des Wortes findet sich in „Wein muss rein“ beides wieder: die Kunst und das Kochen. Die Spitzenköchin Léa Linster und der Cartoonist Peter Gaymann haben ein unterhaltsames neues Buch kreiiert, in dem geschmackvolle, berauschende Rezepte garniert werden mit humorvollen Illustrationen.

Wein und Co.: die Seele vieler Soßen

Ob roter oder weißer Wein, Champagner oder Likörwein – der Rebensaft ist vielfältig in der Küche verwendbar und veredelt so manches Gericht. Insbesondere Soßen verleiht er das gewisse Etwas. Trockene Weine etwa geben leichten, sahnigen Gerichten die nötige Säure. Süßlicher Weißwein dagegen harmoniert wunderbar mit Schweinefleisch, Geflügel und Kaninchen. Kleiner Tipp der Spitzenköchin: „Setzen Sie Wein als Zutat behutsam und vor allem maßvoll (!) ein, sonst drängt er die anderen Aromen im Gericht schnell an den Rand.“

Garnelen in Cognac flambiert und mit Reis serviert

Für 4 Personen benötigen Sie folgende

Zutaten:

  • 200 g Langkornreis
  • Meersalz
  • 24 rohe Garnelen mit Schale
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 Bund Schnittlauch
  • Olivenöl zum Braten
  • 1 großzügiger Schuss Cognac
  • Pfeffer
  • 12 kurze Holzspieße

Cover_WeinmussreinZubereitung:

Den Reis nach Packungsangabe in kochendem Salzwasser bissfest garen. In der Zwischenzeit die Garnelen schälen, am Rücken einritzen und die Darmfäden herausziehen. Kalt abspülen, trocken tupfen und je 2 Garnelen auf einen Holzspieß stecken.

Die Paprikaschote waschen, vierteln und Samen und Trennwände entfernen. Die Viertel in sehr feine Streifen schneiden. Den Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in Röllchen schneiden.

Etwas Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Spieße salzen und im heißen Öl 4-5 Minuten braten, dabei einmal wenden. Mit dem Cognac beträufeln und flambieren. Sobald die Flamme erlischt, die Paprikastreifen über die Garnelen streuen.

Die Spieße grob mit Pfeffer übermahlen, auf vier vorgewärmten Tellern anrichten und mit der Soße aus der Pfanne beträufeln. Den Reis auf vier Schalen verteilen, mit dem Schnittlauch bestreuen und zu den Garnelen servieren. Wunderbar dazu: badischer Weißburgunder.

Tagged , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.