Kaiserschmarrn

Foto: Anna Plumbaum

20. Dezember 2021 – Nach einem langen Spaziergang an der frischen Luft ist ein deftig-süßer Nachtisch gefragt. Da kommt dieser fluffig-buttrige Kaiserschmarrn genau richtig. Susann Kreihe bereitet ihn in „Vegetarische Heimatküche“, Christian Verlag, nach altbewährtem Rezept zu. Wer alternative Zutaten verwenden möchte, kann dem Teig statt Rum Apfelsaft oder aufgebrühten Schwarztee beimengen. Das gibt dem Dessert eine etwas andere Nuance, schmeckt aber mindestens genauso lecker wie das Original.

Für 4 Personen benötigen Sie folgende

Zutaten:

  • 3 EL Rosinen
  • 3 EL Rum (alternativ Apfelsaft, aufgebrühter Schwarztee oder Wasser)
  • 6 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 50 g Zucker
  • 180 g Weizenmehl
  • 300 ml Milch
  • 75 g flüssige Sahne
  • 3 EL Butter
  • 3 EL Mandelblättchen
  • 2 EL Puderzucker, plus etwas mehr zum Servieren
  • frische Früchte, Beeren oder Kompott zum Servieren

Zubereitung:

Den Backofen auf 160 °C vorheizen. Die Rosinen im Rum einlegen. Die Eier trennen. Das Eiweiß in einer Schüssel mit dem Salz steif schlagen, dabei den Zucker nach und nach einrieseln lassen.

In einer zweiten Schüssel das Eigelb mit dem Mehl, der Milch und der Sahne glatt rühren. Den Eischnee unter den Teig heben. Eine ofenfeste breite Pfanne erhitzen, 1 EL Butter darin schmelzen und den Teig hineingeben. Die Rum-Rosinen darüberstreuen und den Kaiserschmarrn bei mittlerer Temperatur 2 Minuten anbacken.

Dann den Schmarrn in der Pfanne im vorgeheizten Backofen 20 Minuten garen. Anschließend die Pfanne aus dem Ofen nehmen und den Schmarrn mit zwei Pfannenwendern in Stücke teilen. Die übrige Butter und die Mandelblättchen zugeben und den Kaiserschmarrn anbraten. Zuletzt mit dem Puderzucker bestreuen und karamellisieren. Den Kaiserschmarrn auf Tellern anrichten, Obst darauf verteilen und mit Puderzucker bestaubt servieren.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.