Herbsttorte mit Hagebutten

6. Juni 2022 – „Gerade für alle Geburtstagskinder im September und Oktober ist dieses simple Törtchen genau das Richtige“, sagt Candy Arnold-Prendel in ihrem Kochbuch „Flower Cakes“ aus dem Christian Verlag und weckt damit schon jetzt die Vorfreude auf den Herbst.

Für eine Torte benötigen Sie folgende

Zutaten:

Für den Teig:

  • 250 g Butter, zimmerwarm, plus etwas mehr für die Form
  • 250 g Vollrohrzucker
  • 2 Eier
  • 2 Eigelb
  • 440 g Weizenmehl, plus etwas mehr für die Form
  • 3 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 300 ml Buttermilch
  • 50 g gehackte Pekannusskerne
  • 200 g Preiselbeeren aus dem Glas

Für die Füllung:

  • 500 g Mascarpone, zimmerwam
  • 6 EL Hagebuttenpürre
  • 4 EL Hagebuttenpulver
  • 200 g Puderzucker

Für die Dekoration:

  • frische Hagebutten
  • frische Rosmarinzweigchen
  • Pekannusskerne

Zubereitung:

Für den Teig die weiche Butter in der Küchenmaschine oder mit einem Mixer cremig aufschlagen. Den Vollrohrzucker dazugeben und weiterrühren. Nach und nach die Eier und das Eigelb dazugeben und verrühren.

Die beiden Springformen mit Butter ausstreichen und mit Mehl ausstreuen. Das Mehl mit dem Backpulver und einer Prise Salz mischen. Abwechselnd mit der Buttermilch unter die Butter-Ei-Mischung rühren. Anschließend die Preiselbeeren unterheben.

⅓ des Teiges in die kleinere und 2⁄3 des Teiges in die größere Form geben und glattstreichen. Die Formen in den vorgeheizten Ofen schieben und auf mittlerer Schiene bei 180 °C backen: die größere Springform 45 und die kleinere 55 Minuten. Unbedingt die Stäbchenprobe machen: Wenn nichts mehr kleben bleibt, ist der Kuchen fertig.

Die beiden Formen aus dem Ofen nehmen und die Kuchen nach 15 Minuten aus der Form lösen. Nach dem vollständigen Auskühlen der beiden Kuchen die oberen gewölbten Stellen mit einem scharfen Messer abschneiden. Beide Kuchen einmal quer durchschneiden. Beiseite stellen.

Den Mascarpone mit 2 EL Hagebuttenpürre und dem Hagebuttenpulver verrühren, bis die Masse glatt ist. Den Puderzucker darübersieben und ebenfalls verrühren. Jetzt wird der Kuchen zusammengesetzt. Dazu auf beiden Unterhälften des kleinen und des großen Kuchens je 2 EL Hagebuttenmus verteilen. Anschließend jeweils 2–3 EL der Mascarponecrème daraufgeben und glattstreichen. Je 25 g gehackte Pekannüsse auf der Crème verteilen. Nun jeweils das Oberteil der beiden Kuchen aufsetzen. Auf der Oberseite des großen Kuchens 2 EL Mascarponecrème streichen und den kleinen Kuchen mittig aufsetzen. Nun mit einem flachen Messer die Torte oben und an den Seiten mit der restlichen Crème einstreichen und glattziehen.

Für die Dekoration am Rand der untersten Teigschicht ganze Pekannusshälften abwechselnd mit kleinen Rosmarinzweigen verteilen und auf der Oberseite des unteren Kuchens Hagebutten drapieren.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.