… und Kinder ebenso: die Gummibärchenmaschine

Gummibärchen9. Februar 2015 – Gummibärchen abgepackt im Supermarkt kaufen oder an Karneval unter Einsatz der Ellbogen ergattern war gestern. Heute nennt die Naschkatze von Welt eine Gummibärchen-Maschine ihr eigen und produziert selbst – beim Kindergeburtstag oder just for fun.

Sieben Schlangen, neun Fische, 22 Bärchen in Standard- und eins in Riesengröße schafft das bunte Gerät in einem Durchgang. Und das geht kinderleicht: Basis mit Eis auffüllen, Geleemischung in den Topf geben, dann in die Förmchen gießen. Warten, bis alles fest geworden wird, herauslösen und genießen. Über die Zutaten entscheidet der Hobby-Bärchenmacher weitgehend selbst. Sogar Veganer kommen auf ihre Kosten: Es muss ja schließlich nicht zwangsläufig tierische Gelatine in den Topf!

Mit den fertigen Gummibärchen und ein paar weiteren Zutaten kann dann sogar eine komplette Kaffeetafel gezaubert werden. Mehrere Rezepte dafür liefert der Hersteller gleich mit.

Gummibärchen-CupcakesGummibärchen- und Würmer-Cupcakes

Sie benötigen folgende

Zutaten (für die Cupcakes):

  • 125 g ungesalzene weiche Butter
  • 125 g Zucker
  • 2 große Eier, schaumig geschlagen
  • 125 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • ½ TL Natron
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Saure Sahne auf Zimmertemperatur
  • Geriebene Schale einer halben ungespritzten Zitrone
  • 1 TL Zitronenextrakt

Zutaten (für die Zitronen-Himbeer-Meringue-Buttercreme)

  • 400 g Himbeeren
  • 275 g Zucker
  • Saft einer ganzen Zitrone
  • Eiweiße von 3 großen Eiern
  • 250 g ungesalzene Butter auf Zimmertemperatur
  • Geriebene Schale einer ungespritzten halben Zitrone

GummibärchenmaschineZubereitung:

Die Gummibärchen und Würmer laut Anleitung der Gummibärchenmaschine anfertigen.

Den Backofen auf 180 °C vorheizen und eine 12er-Muffinform mit Papierförmchen auslegen. Alle Cupcake-Zutaten in einer großen Schüssel gut mischen. Den Teig gleichmäßig auf die Papierförmchen verteilen und 20 Minuten im Ofen backen, bis die Oberseite goldbraun ist und an einem Holzstäbchen in einem Küchlein kein Teig hängenbleibt. Beiseite stellen und 10 Minuten abkühlen lassen, dann aus der Backform nehmen und auf einem Gitterrost vollständig auskühlen lassen.

Für die Gummibärchen-Cupcakes Zuckerguss in separate Schüsseln geben, jeweils eine pro gewählter Farbe, und jeweils etwas Lebensmittelfarbe mit einem Holzstäbchen hinzugeben und gut vermischen.Zuckerguss in einen Spritzbeutel geben und damit auf 6 der Cupcakes ein Häubchen spritzen; jeweils mit einem Gummibärchen abrunden.

Für die Würmer-Cupcakes 2 Esslöffel Zuckerguss einem Erdhügel ähnelnd auf die übrigen Cupcakes auftragen und glätten. 3 der Cupcakes mit roten Magic Sparkles und 3 mit grünen verzieren, dann mit einem kleinen Teelöffel jeweils ein Loch hineinbohren. Die Würmer halbieren und jeweils eine Hälfte in ein Loch stecken. Mit den Fingerspitzen aus dem Fondant 6 Stiele formen und diese vorsichtig oben in jeden Cupcake stecken.

Tipp:

Das Rezept reicht für jeweils 6 Cupcakes jeder Sorte aus; was an Verzierung jedoch genau benötigt wird, hängt davon ab, wie viele Gummibärchen- und Würmer-Cupcakes Sie letztendlich verzieren.

Tagged , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.