Gegärte Wassermelone

10. Juni 2020 – Dinge haltbar zu machen, ist kein Hexenwerk und gar nicht so schwierig wie viele vermuten. Antonia Kögl demonstriert in ihrem neuen Buch „Das große Buch der Fermentation”, Christian Verlag, einfache Methoden und gibt zahlreiche Tipps. Feinschmecker erwarten rund 100 Rezepte, die keine Wünsche offenlassen.

Für 2 Personen benötigen Sie folgende

Zutaten:

  • 500 g Wassermelone
  • 3 g frische Hefe
  • 250 g weißer Zucker
  • 2 EL getrocknete Minze

Die Hefe dient als Starterkultur. Je nach persönlichem Geschmack kann man bei der Wassermelone die Schalen belassen oder abschneiden.

Zubereitung:

Die Melone gut waschen, in 1 cm dicke Scheiben schneiden und die schwarzen Kerne entfernen. Anschließend die Scheiben in Dreiecke schneiden. Die Wassermelonenstücke in ein ausreichend großes Einmachglas schichten.

1 l Wasser erwärmen, jedoch nicht aufkochen. Hefe und Zucker darin auflösen, dann die Minze dazugeben. Lauwarm über die Wassermelone gießen, sodass alles mit der Flüssigkeit bedeckt ist. Mit einem Gewicht beschweren und an einem dunklen Ort bei Raumtemperatur 24 Stunden fermentieren lassen. Anschließend verschließen und im Kühlschrank bis zu 3 Wochen lagern oder direkt genießen.

Auch der fermentierte Saft schmeckt köstlich und kann direkt getrunken oder zu Saucen und Smoothies weiterverarbeitet werden.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.