Gaumensex-Curry

Foto: Südwest Verlag / Peter Mayr

Foto: Südwest Verlag / Peter Mayr

28. April 2015 – Es klingt ein wenig anzüglich, was Graciela Cucchiara ihrem Rezept für einen Namen gegeben hat. Aber passender hätte die Bezeichnung nicht sein können für das geradezu berauschende Garnelen-Gericht aus Bali aus „Die Kochgarage. Das Kochbuch„.

Für 6 Personen benötigen Sie folgende

Zutaten:

  • 12 rohe Riesengarnelen
  • Fleur de Sel
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 500 g Jasmin-Duftreis
  • 5 EL Erdnussöl
  • 2 Stiele Zitronengras
  • 2 Kaffir-Limettenblätter
  • 5 Cocktailtomaten
  • 400 ml Kokosmilch
  • Palmzucker und Tamarindenpaste nach Bedarf
  • 1 Limette zum Garnieren

Aromen:

  • 2 ½ EL Koriandersamen
  • 1 EL Sesamsamen
  • ½ TL frisch geriebene Muskatnuss
  • 2 TL Fleur de Sel
  • 1 Langpfeffer
  • je 1 TL weiße und schwarze Pfefferkörner
  • 3 fein gehackte Kemirinusskerne
  • 2 EL fein gehackte Galgantwurzel
  • 1 EL fein gehackte Ingwerwurzel
  • 1 TL fein gehackte Kencurwurzel (auch Sandingwer genannt)
  • 1 TL fein gehackte Kurkumawurzel
  • 3 gehackte Thai-Schalotten
  • 2 gehackte Knoblauchzehen
  • 1 fein gehackte lange rote Chilischote (ohne Kerne)
  • 1 EL Palmzucker
  • 2 TL Garnelenpaste
  • 1 TL Tamarindenpaste (auch Sauerdattel genannt)

Kochgarage_CoverZubereitung:

Riesengarnelen schälen, dabei die Schwanzfächer stehen lassen, am Rücken entlang einritzen und den schwarzen Darm entfernen. Garnelen mit Fleur de Sel und Pfeffer würzen und eine Weile ruhen lassen. 1 Garnelenschale aufheben.

In der Zwischenzeit Reis in einen Topf geben, 500 ml Wasser angießen, leicht salzen und alles bei mittlerer Hitze und geschlossenem Deckel aufkochen. Sobald das Wasser kocht, einmal durchrühren, Deckel wieder auflegen und den Reis bei niedriger Hitze 15-20 Minuten garen. Falls er zu trocken wird, etwas mehr Wasser dazugeben. Wenn die Körner gar sind, sollten sie sämtliches Wasser aufgenommen haben. Topf vom Herd nehmen und Reis im geschlossenen Topf bis zum Servieren ziehen lassen.

Für die Aromen Koriander- und Sesamsamen, Muskatnuss, Fleur de Sel, Langpfeffer sowie weiße und schwarze Pfefferkörner im Mörser zermahlen. Restliche Aromen nacheinander untermischen und alles zu einer Currypaste zerreiben.

Erdnussöl in einem Wok erhitzen und 2 EL Currypaste darin mit der Schale von 1 Garnele 30 Sekunden anschwitzen. Garnelen mit Zitronengras und Kaffir-Limettenblättern dazugeben und kurz mitschwitzen. Cocktailtomaten zerquetschen und ebenfalls hinzufügen, dabei ständig rühren. Mit 1 Espressotasse Wasser ablöschen. Garnelen an den Wokrand schieben, Kokosmilch angießen und bei mittlerer Hitze 5 Minuten einkochen, mit Fleur de Sel, Palmzucker und Tamarindenpaste abschmecken, dann wieder mit dem restlichen Wokinhalt mischen.

Reis auf tiefe Teller verteilen, in die Mitte eine Mulde drücken, Curry hineingeben und mit je 1 Limettenspalte garnieren.

Tagged , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.