Frozen Pops: schrill-schräger Eisspaß am Stiel

1. Juli 2014 – Sie sind knallig, bunt, schräg und schrill: Die neue Generation des klassischen Eis am Stiel heißt Frozen Pops. Besonders macht die extravaganten Variationen nicht nur, dass sie ein absoluter Hingucker sind; sie können zudem ganz einfach im Handumdrehen selbst hergestellt werden, ganz ohne Eissmaschine, künstliche Farb- und Konservierungsstoffe.

Der Phantasie sind dabei keinerlei Grenzen gesetzt. Alles, was schmeckt, kann in Eisform gebracht werden – mit überraschenden Inhalten und ungewöhnlichen Zutaten. „Jeder bestimmt individuell die Form, die Größe, die Konsistenz, die Aromen und die Farbe, ganz nach Anlass, Jahres- oder Tageszeit und Gelüsten”, erklärt Doro van Zandt in ihrem Buch „Frozen Pops. Das neue Eis am Stiel“, Edition Fackelträger.

CarpeGusta stellt Ihnen vier geschmacksintensive Rezepte für Improvisationsfreudige vor:

Brombeer-Pops

Fotos (4): Iris Kaczmarczyk

Brombeer-Curaçao-Freezer

Zutaten für 6-8 Portionen:

  • 500 g Brombeeren
  • 150 g Puderzucker
  • 500 ml Mineralwasser
  • 1 Apfel
  • 4-8 cl Blue Curaçao
  • 2 Stängel Minze

Zubereitung:

Brombeeren verlesen, waschen. Etwa 100 g beiseitelegen, die übrigen fein zerdrücken und mit etwas Puderzucker und einem Teil Mineralwasser pürieren. Apfel schälen, vierteln, entkernen und fein raspeln. Unter das Brombeerpüree ziehen, den restlichen Puderzucker zufügen und mit dem übrigen Mineralwasser aufgießen. Die Brombeermischung mit der Hälfte des Curaçaos anreichern und die Formen (ganz nach Belieben) etwa zur Hälfte mit der Mischung füllen. Für 1 Stunde ins Gefrierfach legen. Währenddessen die Minze waschen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen. Die Formen aus dem Gefrierfach nehmen und die ganzen Brombeeren und die Minzeblättchen in das halbgefrorene Eis legen. Die Stiele mittig platzieren und mit Minzeblättchen bedecken. Den restlichen Curaçao vorsichtig über das Eis geben, ggf. etwas mehr verwenden, die Beeren sollten bedeckt sein. Alles wieder für etwa 4 bis 5 Stunden ins Eisfach legen.

Erdbeer-PopsErdbeer-Frucht-Pops

Zutaten für vier Portionen:

  • 600 g frische Erdbeeren
  • 50 ml Mineralwasser
  • 200 ml Fruchtsirup nach Belieben
  • 50 g Puderzucker
  • 1 TL Zitronensaft

Zubereitung:

Erdbeeren putzen und waschen, vier große Erdbeeren beiseitelegen. Die restlichen Erdbeeren zerkleinern und mit dem Mineralwasser sowie dem Fruchtsirup pürieren. Den Puderzucker mit dem Zitronensaft verrühren und zum Erdbeermus geben. Die vier verbliebenen Erdbeeren in gleichmäßige Scheiben schneiden. Die Eisformen mit dem Fruchtmus füllen und die Erdbeerscheiben obenauf legen. Die Stiele vorsichtig einschieben und alles für mindestens 5 Stunden einfrieren.

Walnuss-Pistazien-Vanille Walnuss-Pistazien-Vanille-Verführung

Zutaten für vier Portionen:

  • 150 g Sahne
  • 150 ml Milch
  • 120 g Zucker
  • 2 Eigelb
  • ½ Vanilleschote
  • 60 g Pistazien
  • 10 Walnüsse

Zubereitung:

Die Sahne mit der Milch und dem Zucker aufkochen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Die Eigelbe unter ständigem Rühren hinzufügen. Das ausgekratzte Mark der Vanilleschote ebenfalls gleichmäßig in die Flüssigkeit rühren. Abkühlen lassen. Die Pistazien und die Walnusskerne grob hacken und unter die Creme heben. Die Créme in Formen füllen, Stiele einlegen und die Pops für mindestens 6 Stunden ins Gefrierfach legen.

Kiwi-PopsKiwi-Frucht-Pops

Zutaten für vier Portionen:

  • 4 reife Kiwis
  • 50 ml Mineralwasser
  • 200 ml klarer Fruchtsirup
  • 100 g Puderzucker
  • 1 EL Limettensaft

Zubereitung:

Kiwis schälen und zwei der Früchte beiseitelegen. Die beiden übrigen Kiwis zerkleinern und mit dem Mineralwasser und dem Fruchtsirup pürieren. Den Puderzucker mit dem Limettensaft verrühren und zu dem Kiwipüree geben. Die beiden ganzen Kiwis in gleichmäßige Scheiben schneiden. Die Eisformen mit dem Fruchtpüree füllen und die geschnittenen Fruchtscheiben oben auf das Püree legen. Die Stiele vorsichtig einschieben und alles für mindestens 5 Stunden einfrieren.

Tagged , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.